Burtscheid: Mark Engelen verteidigt seinenTitel als König der Tellschützen

Burtscheid : Mark Engelen verteidigt seinenTitel als König der Tellschützen

Die Burtscheider Tellschützen hatten zum fünftägigen Schützenfest geladen. Die Wettbewerbe wurden mit dem Prinzenvogelschuss eingeläutet. Hierbei lieferten sich drei Jungschützen einen spannenden Wettkampf, wobei sich der 20-jährige Max Prömpeler in der 16. Runde mit dem 27. Treffer durchsetzen konnte.

„Für mich ist das ein ganz besonderer Titel an einem ganz besonderen Tag, denn heute — auf den Tag genau — vor 30 Jahren wurde mein Vater Frank ebenfalls bei den Tellschützen Prinz der Gesellschaft“, freut sich Max Prömpeler und mit ihm seine Prinzessin Mara Koch. Als Plümme-Prinz ging Vorjahresprinz Fabian Wenders hervor.

Königsvogelschuss der Burtscheider Tellschützen: von links Vorstzender Karl Heinz Schmitz, Prinzenpaar Max Prömpeler mit Pinzessin Mara Koch, das Königspaar Mark und Denise Engelen, das Ehrenkönigspaar Tim und Verena Aretz sowie Vorgänger Peter Müller. Foto: Martin Ratajczak

Am darauffolgenden Tag sollten die Feierlichkeiten mit Ehrungen fortgesetzt werden. Bei einem Festakt in den Kurpark Terrassen wurde Hans Gerd Schmithüsen mit der Silbernen Verdienstnadel geehrt, während Ralf Bremen und Franz Buchem zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. Weiterhin zeichnete der 1. Vorsitzende, Wilfried Sauer, für 15-jährige Mitgliedschaft Ingo Jacobs und für 25-jährige Mitgliedschaft Michael Schmitz aus.

18 Bewerber um den TitelIm Anschluss setzte man die Schießwettbewerbe mit dem Höhepunkt der Veranstaltung, dem Königsvogelschuss, fort. Rund 18 Bewerber hatten sich im Stand eingefunden, um auf das Holztier in 30 Meter Höhe mit Pfeil und Bogen zu zielen. Nach etwa drei Stunden und einigen Zitterpartien konnte der Sieger ermittelt werden: In der 10. Runde mit dem 61. Treffer konnte die Majestät des Vorjahres, Mark Engelen, seinen Titel verteidigen.

Einige Runden zuvor sicherte sich Theo Roderburg den Titel Plümme-König. Spannend blieb es bis zum Schluss der Schießwettbewerbe. So auch beim Wettkampf um die Würde des Ehrenkönigs. Dieser Titel ist ausschließlich den Ehrengästen des Vereins, bestehend aus inaktiven Mitgliedern der Tellschützen sowie geladenen Mitgliedern befreundeter Vereine, vorbehalten. Den entscheidenden Treffer versetze ihm schließlich Tim Aretz in der 5. Runde mit dem 24. Treffer. Die Jubelschreie von Töchterchen Marie, die samstags beim Kinderfest des Burtscheider Bürgervereins als Siegerin an der Kinderarmbrust hervorging, schallten über die Schützenwiese.

Die Erleichterung stand den aktiven Schützenbrüdern buchstäblich ins Gesicht geschrieben, denn so konnte sich der große Festumzug zu den Kurpark Terrassen pünktlich um 21.15 Uhr in Bewegung setzen. Dort präsentiert die Bruderschaft ihre neu gekürten Majestäten den Burtscheider Bürgerinnen und Bürgern. Den krönenden Abschluss bildet traditionell der große Zapfenstreich und schließlich das spektakuläre Feuerwerk.