1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Mann sticht Ehefrau nieder: Keine Lebensgefahr

Aachen : Mann sticht Ehefrau nieder: Keine Lebensgefahr

Hinter einem gewalttätigen Vorfall in einer städtischen Aachener Flüchtlingsunterkunft am Freitagabend steckt offenbar ein Beziehungsdrama. Wie die Aachener Polizei am Montagmittag mitteilte, hatte ein 25-jähriger Mann seine acht Jahre ältere Ehefrau mit einem Messer angegriffen und niedergestochen.

Die Angegriffene erlitt mehrere Stich- und Schnittwunden. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, „Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Ärzte nicht“, meldete die Polizei. Zuvor habe das aus dem Iran stammende Ehepaar den Bruder des Mannes besucht, der in der Unterkunft an der Roermonder Straße untergebracht ist.

Der mutmaßliche Täter konnte in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. Er ging am Montag in Untersuchungshaft.

„Warum es zu der Tat kam, ist bislang nicht bekannt“, heißt es im Bericht der Polizei. Die Ermittlungen laufen.

(red)