Aachen: LVR-Museum: Weihestein ist der „Fund des Monats“

Aachen: LVR-Museum: Weihestein ist der „Fund des Monats“

Das LVR-Landesmuseum Bonn zeigt noch bis zum 19. März im Foyer des Museums einen Weihestein, der bei Kanalarbeiten im November 2016 in der Körbergasse am Büchel gefunden wurde.

Der gut erhaltene Weihestein wurde in einer Tiefe von rund 3,50 Metern unter dem heutigen Geländeniveau im Herzen der Altstadt entdeckt. Reste von mindestens neun Steinaltären, die teilweise noch am Ort ihrer ursprünglichen Aufstellung gefunden wurden und wohl aus dem 2. und 3. Jahrhundert nach Christus stammen, konnten hier nachgewiesen werden.

Der Weihestein wird unter Fachleuten als spektakulärer Fund gewertet. Im Aachener Kultbezirk stand noch ein Altar am Originalplatz, ein zweiter war umgestürzt. In den umgebenden Schichten kamen zahlreiche Fragmente weiterer Altäre zutage. Wer mehr zur Präsentation und zum Fundstück selbst oder zu den Öffnungszeiten des Museums wissen möchte, kann sich unter www.landesmuseum-bonn.lvr.de informieren.

Mehr von Aachener Zeitung