Aachen: Lions-Club unterstützt Mukoviszidose-Kranke

Aachen : Lions-Club unterstützt Mukoviszidose-Kranke

Drei Tage lang haben sie in der Küche Vorarbeit geleistet. Alles, damit die 100 Gäste ein kulinarisches Menü für den guten Zweck genießen konnten. Denn mit dem Erlös des Vier-Gänge-Menüs wird das Projekt „Psychosoziale Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Mukoviszidose in der Region Aachen“ unterstützt.

Organisiert wurde der Abend im Art Hotel Superior vom Verein Mukoviszidose Aachen sowie vom Lions-Club Aachen-Dreiländereck. Mit ihrer bereits vierten Kooperation verfolgten sie ein ganz konkretes Ziel, wie Herbert Lange, erster Vorsitzender des Mukoviszidose-Vereins Aachen, betonte: „Dabei unterstützen wir sowohl Einzelfälle als auch Institutionen wie beispielsweise die Christiane-Herzog-Stiftung.“

Etwa 8000 Kinder und junge Erwachsene leiden in Deutschland an Mukoviszidose — einer Erbkrankheit, die bis heute nicht heilbar ist. Die schwere Krankheit wird durch eine Veränderung im Mukoviszidose-Gen verursacht. Betroffene leiden an einem Ungleichgewicht im Salz-Wasser-Haushalt der angegriffenen Zellen. Die Konsequenz ist, dass ein zäher Schleim die Zellen bedeckt und schließlich eine Reihe lebenswichtiger Organe verstopft. Hierzu zählen vor allem die Lungen, die Bauchspeicheldrüse, die Leber sowie der Darm.

„Die Forschung arbeitet zwar ständig an der Verbesserung der Lebensbedingungen für die Patienten, aber bei über 2000 Mutationen gibt es einfach aktuell kein Mittel“, so Dr. Hiltrud Döhmen-Benning, Ehrenmitglied des Vereins. 150 Erkrankte betreut die Initiative derzeit, wobei auch die Begleitung von Angehörigen zu ihren Aufgabenbereichen gehört.

Für Ulrich Küsters, Präsident des Lions-Clubs Dreiländereck, ist die Hilfe eine Herzensangelegenheit. „Wir setzen uns besonders für Kinder und Jugendliche ein, die von Mukoviszidose betroffen sind. Dass die Aktion hier so gut angenommen wird, freut uns natürlich sehr und zeigt, dass es ein Bewusstsein für diese Krankheit gibt“, sagte er. Begleitet wurde der Abend musikalisch — und mit Magie. Tom Duval begeisterte mit einer kleinen Zauber- und Hypnose-Show, und bei der Tombola wurden über 200 Preise ausgeschüttet.

Mehr von Aachener Zeitung