Aachen: „Lange Nacht der Kirchen“: Zwischen Besinnung und Zirkusspektakel

Aachen : „Lange Nacht der Kirchen“: Zwischen Besinnung und Zirkusspektakel

Tausende werden am Freitagabend wieder auf den Beinen sein, um die „Lange Nacht der Kirchen“ zu erleben. 31 christliche Gotteshäuser öffnen, teilweise bis nach Mitternacht, ihre Pforten und bieten den Besuchern außerordentliche Programmpunkte an.

„Damit senken wir die Schwellen, die manche beim Kirchbesuch empfinden“, sagt Dieter Spoo, Pastoralreferent an der ökumenischen Citykirche St. Nikolaus. Spoo ist einer der Organisatoren der 14. langen Kirchennacht. Spoo bittet die Kirchennacht-Besucher mit der Aseag in die Stadt zu fahren. Die Rote Flotte bietet ein Kirchennachtticket für 2,90 Euro an. Für diejenigen, die dennoch nicht aufs Auto verzichten wollen oder können, hat sich die Apag entschlossen, ein Parkticket in ihren Innenstadtparkhäusern für vier Euro von 17 bis 9 Uhr am Samstagmorgen bereitzustellen.

Unsere Zeitung bietet wie in jedem Jahr eine Programmübersicht an:

St. Adalbert (rk), Adalbertstift 4:20 Uhr, La Quintessenza & Quattro Lamiere Kammermusik, 22.15Uhr Gebet zur Nacht.

St. Andreas (rk) (barrierefrei), Merowingerstraße 60: 19.45 Uhr, Gitarreneinstimmung mit Maurice Görtz; 20 Uhr, SMS - Sing meine Seele, gestaltet von Petra Krause und Maurice Görtz; 21.15 Uhr, Königliches Mandolinenorchester Eupen, Werke von Barock bis zu zeitgenössischer Musik, 22.15 Uhr, Gebet zur Nacht.

Annakirche (ev), Annastraße 3:

20 — 21.15 Uhr, Jedermann — das Spiel vom Sterben des reichen Mannes. Es spielt das „Theater Ludus“, Bühnenfassung und Regie: Ingrid Wiederhold. 22.30 Uhr, Orgelmusik zur Nacht mit Klaus-C. van den Kerkhoff; 23.30 Uhr, Segen zur Nacht.

ansprechBar (rk): (barrierefrei) Bendelstraße 35: neues Projekt im Bistum Aachen mit Gesprächsangeboten über Gott und die Welt; Ansprechpartner Priester Hans-Georg Schornstein. Näheres auf www.ansprechbar.ac Während der Nacht der Offenen Kirchen bietet die ansprechBar drei offene Gesprächsrunden von 19 — 20 Uhr, von 20.30 — 21.30 Uhr und von 22 — 23 Uhr an.

Auferstehungskirche (ev): (barrierefrei), Am Kupferofen 21, „Alles im Fluss“, Programm mit viel Bewegung verbindet Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkunft, behinderte und nichtbehinderte Menschen miteinander. 17 — 18.30 Uhr, Fredericks Farbentraum, Programm für Kinder zum Mitmachen. 20 Uhr, Augen_blick_mal, Ruhe, Bewegung, Wort, Klang, Rhythmus, Melodie, Licht und Raum rund ums Stück der Jugendtanzkompanie „Jeunesse“, 21.30 Uhr, Imbiss mit Suppe, Brot, Wein. 22.30 Uhr, Segen zur Nacht.

August-Pieper-Haus/Bischöfliche Akademie (rk): (barrierefrei), Leonhardstraße 18-20. Literatur zum Greifen nah! literarischer Abend mit musikalischer Begleitung. Poetry Slam als Dichter-Wettstreit. 20 Uhr, Eröffnungsrunde des Slams, Robert Targan.21 Uhr, musikalische Darbietung des Gospel/Spiritual Chors „Chor Weinstock“, 21.30 Uhr Halbfinale des Poetry Slams, 22.40 Finale des Slams.

Christliche Gemeinde am Michaelsberg (frei-ev): Michaelsbergstraße 28. 20 Uhr, wenn der Schmerz nicht nachlässt: Leid und Gott. Hans Wiedenmann, Psychotherapeut und Sozialtherapeut. 21 Uhr, wenn mein Kind Krebs hat. Ice Bucket Challenge — wenn ALS real ist. Interview und Bericht von Betroffenen. 22 Uhr, wenn man alt wird — was gibt mir Sicherheit? 23 Uhr, Que sentido tiene mi vida — was meinem Leben Sinn gibt. Pastor Daniel Profita.

23.40 Uhr, Lesung mit „Prof. Nikodemus“ und Segen zur Nacht. Außerdem durchgehend: Brotzeit und Getränkebar, Gespräche und Gebet.

Citykirche St. Nikolaus (ökum.): Fußgängerzone Großkölnstraße

(barrierefrei), 20 Uhr, Chormusik mit Carmina mundi. 21 Uhr, „Und wie mag die Liebe Dir kommen sein?“ Gedichte von Rainer Maria Rilke, Else Lasker-Schüler, Hilde Domin, Ingeborg Bachmann, Paul Celan und Helga M. Nowak, Rezitation: Mona Creutzer und Annette Schmidt, Theater K. Judith Konter, Flöte und Marina Stricker, Klavier, Einführung: Jutta Dehé, Sylvia Engels. 22 Uhr, Dance of Joy „Flying Bulgar“. Cross-over-Konzert mit Johanna Schmidt, Johannes Flamm, Alfred Krauss und Werner Lauscher. 23 Uhr; Chor Einklang. Ein Chor junger Leute. 0 — 1 Uhr, Einklang lädt ein zum Ausklang.

Dom (rk), (barrierefrei), 20 — 23 Uhr, 600 Jahre Chorhalle „Haus aus Licht“. Gregorianik im instrumentalen Dialog, bis 23 Uhr.

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten): (barrierefrei), Albert-Maas-Straße 34. 19.30 Uhr, Connected Worshipnight. Zeit, um Gott zu loben und anzubeten.22 Uhr, Cafe der jungen Gemeinde. Ein guter Ort,um mit Freunden und Anderen ins Gespräch zu kommen, Kicker und Billard. 0 Uhr, Segen zur Nacht.

St. Foillan (rk): (barrierefrei), Krämerstraße, 20 — 2 Uhr, „Zeig dein Licht“. Interaktiven Kunstinstallation der Gemeinde Zeitfenster. Dazu bitte eine Tischlampe auszuleihen, die Teil der Installation wird.

Freie evangelische Gemeinde (frei-ev): (barrierefrei), Roermonder Straße 110. Alles Hokuspokus? Ich glaube nur, was ich sehe! Lebensfragen rund um Sein und Schein — ein Abend mit dem Illusionisten und Zauberkünstler Matthias Drechsel. 17 — 18 Uhr, zauberhaftes Kinderprogramm. 20., 21 und 22 Uhr, drei Programmblöcke zum Staunen und Nachdenken. 23 Uhr, Segen zur Nacht.

St. Fronleichnam (rk): (barrierefrei) Düppelstraße 2, Labyrinth in St. Fronleichnam — „Wege des Lebens...“. Das Labyrinth ist ein Symbol des Lebens. Es will einladen, sich auf den Weg zu machen. Auf dem Weg zum Ziel gibt es keine Abkürzung; großes Kerzen-Labyrinth gestaltet. 15 — 16.30 Uhr, vertraue Deinem Weg — er führt dich zur Mitte, zu Jesus. 18 — 19.30 Uhr, Ausstellungseröffnung „unterwegs“. mit Werken des Potsdamer Künstlers Peter Rogge, bis 8. Novembertäglich zu sehen (täglich 9 — 17 Uhr). 20 — 0 Uhr, „Ich bin das Licht der Welt“ — das Labyrinth erstrahlt im Kerzenschein...

Generation of Blessings Gemeinde e.V. (frei-ev): Suermondtplatz 4-5, „Wo Glaube ist, da ist auch Lachen!“. 20 Uhr, Zirkus der Freude mit Artistik, Akrobatik, Attraktionen und dem Clownduo Vini und Wini. 22 Uhr, Livemusik aus eigener Feder. 23 Uhr, Schlusssegen.

St. Gregorius (rk): Eupener Straße/ Ecke Luxemburger Ring, „Gefü(h/l)lte Stille“. Im mit Kerzenlicht erleuchteten Kirchenraum ist nur sehr leise Musik zu hören, hier kann man zur Ruhe kommen. 18 Uhr, Stille; 19 — 19.15 Uhr, Gebet, 20 Uhr, Meditative Lesung & Beamerbilder. 21 Uhr, Wein & Brot, 21.40 Uhr, Lesung; 22.10 Uhr, Segen.

Heilig Kreuz (rk): (barrierefrei), Pontstraße 14, 20 Uhr, Chorkonzert der Chorgemeinschaft Hl. Kreuz und des Chors Cardial, „Vom Geist berührt“. 21 Uhr, De Brel à Goldman mit Laurent Suire (Gesang), Jean-Pierre Sterck-Degueldre (Gitarren) und Gottfried Siegers (Klavier, Akkordeon). 22Segen zur Nacht.

Herz Jesu Kirche (rk): Turpinstraße 44, „Dem Himmel so nah.“ Die Kirche ist mit Kerzen schwach erleuchtet. 18 Uhr, Stille. 19.30 — 20 Uhr, Circus Configurani. 20.15 — 20.30Ballett (Ballettschule Brettschneider). 21 Uhr, Duo Catanegra; Gitarre und Geige. 22 Uhr, Wein & Brot; 22.30 Uhr, Chor Querbeet, 23.20 Uhr. Segen.

Immanuelkirche (ev): (barrierefrei), Sankt Vither Straße 1. 18.30Uhr, „Ein Mann, der sich Kolumbus nannt. Offenes Singen mit Liedern aus der „Mundorgel“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Anschließend: Abendimbiss. 20 Uhr, Film „Vaya con dios. Und führe uns in Versuchung.“ (Deutschland 2002). 22 Uhr, Abendsegen.

Internationale Christliche Freikirche (ICF) Aachen (frei-ev): Roermonder Straße 4, Snacks und Erfrischungen. 19.30Uhr, afrikanische Gospelmusik, 20.30 Uhr, ein persönliches Zeugnis. 20.45 Uhr, Live-Afro-Gospel mit dem ICF Gospelchor. 22.15 Uhr, Theaterstück: Der verlorene Sohn. 23.15 Uhr, Lobpreis und Anbetung mit dem ICF Gospelchor. 0.15 Uhr, Segen zur Nacht.

St. Jakob (rk): (barrierefrei), Jakob-straße 143-14, Der leiseste Zirkus der Welt. St. Jakob und der Schülerzirkus Configurani laden ein, in der Stille Freude zu finden. Beginn im Kirchenraum 20, 20.30, 21, 21.30, 22, 22.30 und 23 Uhr. 23.30 Uhr, Segen zur Nacht.

St. Johann-Baptist (rk): (barrierefrei), Abteiplatz, „Zwischen heißer Luft und heiligem Geist“. Die Kirche wird mit beleuchteten, bunten Glasbruchscherben schwach erhellt. 18 Uhr, Stille; 19 Uhr, Akkordeonorchester Harmonika-Harmonie; 20 Uhr, Tabor Chor; 21.20Uhr, Wein & Brot; 22 Uhr, sing-A-pur; 23 Uhr, Segen.

St. Josef — Grabeskirche (rk): Sankt-Josefs-Platz. „Ich verwandle ihre Trauer in Jubel mit Glockenklang und Tanz“ (nach Jer. 31,13). Handglockenspiel — sakraler Tanz — Denkanstöße — Gespräch — Stille. 20, 21.15 Uhr, 22.30 Uhr Handglockenspiel und Einführung, anschließend sakraler Tanz. 0 Uhr, Segen zur Nacht. Die Grabeskirche ist von 20 Uhr bis 24 Uhr geöffnet.

kafarna:um (kath/ökum): Hof 7. kafarna:um ist eine Hauskirche für Jugendliche und junge Erwachsene. Neben den Gebetszeiten gibt es ein wärmendes Feuer, Suppe und kleine kreative Ideen für Zwischendurch. 20 — 20.15 Uhr, Taizégebet; 21 — 21.30 Uhr, Worship am Feuer 22-22.15 Uhr mitTaizégebet, 23 — 23.30 Uhr, Worship am Feuer. 0 — 0.15 Uhr, Taizégebet zur Nacht.

Kind-Jesu-Kapelle (rk): (barrierefrei). Jakobstraße 19; Aufbrechen — Leben leben! 20 Uhr, ein meditativer Weg durch die Kirche. 23.40 Uhr; Komplet, 0 Uhr, Segen zur Nacht.

Klosterkapelle der Armen-Schwestern vom hl. Franziskus (rk): Kleinmarschierstraße/Ecke Elisabethstraße, 20 Uhr, wer singt, betet zweimal. Ankommen, zuhören, mitmachen! In die Schwesternkapelle laden Schervierschwestern mit dem Kirchenchor St. Katharina, Immendorf, ein, Lieder aus dem neuen Gotteslob kennenzulernen. 23.30 Uhr, Komplet-Segen zur Nacht.

Lighthouse Christliches Zentrum (frei-ev): (barrierefrei); Oranienstraße 22-24, Wunderheilungen. Sind sie nur Mythen oder gibt es sie wirklich? Gibt es einen Gott, der heilt? Erfahrungsberichte, Wortbeiträge, Videoclips. Untermalt wird das Ganze mit Livemusik der Lighthouse Band. 20 UhrProgrammteil 1, Livemusik von der Lighthouse Band, persönliche Lebensberichte, Videoclips, Wortbeitrag, Heilungsgebete. 21.30 Uhr, Streifzug durch die kulinarischen Genüsse unterschiedlicher Kulturen. 22.30 — 0 Uhr. Programmteil 2: Ähnlich wie Programmteil 1, aber doch anders!

St. Marien (rk): (barrierefrei), Aureliusstraße/Marienplatz, 20 Uhr, Youngstar Drumming. Trommelgruppe der Viktor-Frankl-Schule. 20.30 Uhr, Cantibus. Gemischter Chor, „Preis und Anbetung“. 21 Uhr, joyful spirit, Gospelchor, Raeren, Belgien, „Gospel in concert“. 22.15 Uhr, Kinderhilfe Moshi/Tansania — Zwischenbilanz eines Jahres. Gespräch mit der Vorsitzenden M. Ritz, über ein Projekt zur Lebenshilfe für Kinder in Tansania. 22.45Uhr, Cantibus — Gemischter Chor, Ltg. Reni Klinkhammer, „Abendlieder“. 23.15 Uhr, Segen zur Nacht.

St. Markus (altkath.): Brabantstraße 17, 20 Uhr, Kabarett — Peter und Peter. 21 Uhr, Taizé-Gottesdienst. 22 Uhr, Segen zur Nacht.

St. Michael (rk): Michaelsbergstraße, Gefü(h/l)lte Stille. In dem mit Kerzenlicht erleuchteten Kirchenraum ist leise Musik zu hören, hier kann man zur Ruhe kommen und Zeit für sich und Gott finden. . 18 Uhr, Stille; 21:20 Uhr, Wein & Brot; 22 Uhr, Junger Chor Aachen; „Lieder, die himmelwärts streben“; 23 Uhr, Segen.

St. Michael/Hagios Dimitrios (griech.-orth.), Jesuitenstraße 8, 22 Uhr, Ökumenisches Nachtgebet um 22 Uhr in der Kirche St. Michael/Hagios Dimitrios. Gestaltet wird es von Bischof Mussinghoff (kath.), Superintendent Bruckhoff (ev.), Bischof Evmenios (orth.), Birgit Schindler (Vineyard) und Pfr. Drack (ACK).

St. Peter (rk): (barrierefrei), Alexanderstraße, „Spiritual(ität)“. Das Thema des vom Gospelchor Mustard Seed Faith gestalteten Abends lautet „Spiritual(ität)“. Mustard Seed Faith konnte das Ensemble Vocamino aus Aachen als Partnerchor gewinnen. 20 Uhr, Mustard Seed Faith; 20.30 Uhr, Vocamino; 21 Uhr, Workshop/Mitsingteil; 22 Uhr, Mustard Seed Faith; 22.30 Uhr, Vocamino. 23 Uhr, gemeinsamer Abschluss und Segen zur Nacht. Gegen 23.15 Uhr, Ende der Kirchennacht in St. Peter und Ausklang bei Wein und Limo.

(dd)
Mehr von Aachener Zeitung