Aachen: Kupferblech-Diebstahl von der Baustelle Katschhof

Aachen: Kupferblech-Diebstahl von der Baustelle Katschhof

Am Wochenende sind die mit Kupferblech beschichteten Flügel des Verwaltungsgebäudes Katschhof von der Baustelle gestohlen worden.

Ursprünglich gehörten die Elemente, die aus den 50er Jahren stammen, auf die Kopfseite des Verwaltungsgebäudes an der Seite zur Ritter-Chorus-Straße. Sie dienten als Sicht- bzw. Blendschutz der hier liegenden Fenster. Als stilbildendes Element des Entwurfes von Prof. Gerhard Graubner stehen die „Schmetterlinge unter Denkmalschutz.

Es handelt sich um neun Holzelemente, die mit Kupferblech beschichtet sind und aufgrund der Fassadensanierung der Natursteinfassaden demontiert wurden. Sie waren sicher in Folie verpackt und lagerten auf Paletten im Innenhof des Verwaltungsgebäudes. Der Innenhof, welcher bisher als Parkplatz und für die Zufahrt zur Tiefgarage diente, ist durch ein Rolltor abgeschlossen. Am Montag wurde der Diebstahl bemerkt, am Freitag waren die Schmetterlinge noch vorhanden. Es wurde Strafanzeige erstattet.

Der Stadt Aachen ist sehr daran gelegen, die Elemente zurück zu erhalten. Gesucht werden Zeugen, die möglicherweise den Abtransport der etwa zwei mal zwei Meter großen und rund 80 Kilogramm schweren Elemente beobachtet hat. Zum Einsatz könnte ein Sprinter, Hänger oder ähnliches gekommen sein, da diese Fahrzeuge noch durch die recht enge Durchfahrt zum Innenhof passen.