1. Lokales
  2. Aachen

Erweiterungspläne für das Theater: Kulturpolitiker fordern schnelle Lösung in Sachen Brandschutz

Erweiterungspläne für das Theater : Kulturpolitiker fordern schnelle Lösung in Sachen Brandschutz

Der nächste Akt in der Debatte um eine bauliche Erweiterung des Theaters Aachen steht in Kürze an: Die Kulturpolitiker haben die Verwaltung aufgefordert, alle Ratsfraktionen zum Krisengespräch einzuladen.

Zurzeit hat die Feuerwehr gewissermaßen ein Dauerabo für die größte Bühne der Region. Jede Nacht muss eine Brandschutzwache vor Ort sein, weil Kulissen und Requisiten, wie berichtet, permanent provisorisch hinter feuerfesten Stellwänden gelagert werden müssen. Denn Lagerkapazitäten sind seit Jahr und Tag so gut wie nicht vorhanden.

Einmal haben die Grünen im Ratsausschuss für Kultur und Theater daher Alarm geschlagen: Die Erweiterung des Kunsthorts dulde schon aus Sicherheitsgründen keinen Aufschub. Das Projekt müsse jetzt oberste Priorität haben. Die Argumentation der Baudezernentin, dass das aktuelle Planungsverfahren zur Umgestaltung des Theaterplatzes durch die Ausbaupläne verzögert werde, sei schon aus Sicherheitsgründen nicht akzeptabel, befanden die Kulturpolitiker unisono.

Wir berichten weiter.

(mh)