1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Kulturinitiative Kornelimünster: Platz für die neue Jazz-Generation

Aachen : Kulturinitiative Kornelimünster: Platz für die neue Jazz-Generation

Jazz für Groß und Klein — das bietet seit 21 Jahren die Kulturinitiative Kornelimünster traditionell am Muttertag an. Bei der beliebten Jazz-Matinee auf dem historischen Gelände der Alten Brauerei trat in diesem Jahr das Derendorfer Salonorchester auf.

„Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Jazzfans, sondern an die ganze Familie“, erklärte Marion Süßmilch, die erste Vorsitzende der Kulturinitiative. Jedes Jahr trete eine andere Gruppe auf, so werde insgesamt der Jazz in seiner ganzen Vielfalt repräsentiert. „Von alter Tanzorchester-Tradition, über Fusion, bis hin zu Hip-Hop-artigen Klängen ist alles mit dabei.“ Vom Eintrittspreis in Höhe von fünf Euro ab 16 Jahren ging auch in diesem Jahr wieder jeweils ein Euro an die Aktion „Menschen helfen Menschen“ unserer Zeitung.

Sieht die Jazz-Matinee als Familienfest: Marion Süßmilch, 1. Vorsitzende der Kulturinitiative. Foto: Heike Lachmann

Alexander Voigt, ebenfalls von der Kulturinitiative Kornelimünster, ist alljährlich für die Auswahl der jeweiligen Jazztruppe verantwortlich. „Für gewöhnlich bemühen wir uns, Künstler aus der näheren Region für die Matinee zu gewinnen“, erklärte Voigt. „In diesem Jahr haben wir uns jedoch dazu entschieden, vor allem Platz für die jüngere Generation des Jazz zu machen.“

Das Derendorfer Salonorchester setzt sich in der Tat größtenteils aus Studenten der Robert-Schumann-Musikhochschule zusammen. Bandleader und Schlagzeuger Daniel Rheinbay hat die Gruppe 2016 gegründet, seitdem ist sie, trotz einiger Hochs und Tiefs, stetig gewachsen. „Ursprünglich kamen alle Mitglieder aus Düsseldorf“, sagte Rheinbay. „Mittlerweile haben wir aber erfreulicherweise einige Neuzugänge aus Essen, Dortmund und Moers erhalten.“

Sängerin Marissa Möller

Als Stargast brachte die zurzeit 14-köpfige Truppe die bekannte Jazz-Sängerin und Schauspielerin Marissa Möller aus Köln mit. Möller hatte 2017 den Förderpreis der NRW-Kulturstiftung für junge Künstlerinnen und Künstler als beste Schauspielerin erhalten, nun unterstützte sie das Derendorfer Salonorchester als einzige Gesangsstimme. Der teilweise überdachte Innenhof der Alten Brauerei sorgte hierbei für einen hervorragenden Klang.

Gwendolen Webster, Vorsitzende der Gesellschaft für zeitgenössische Musik Aachen, wohnt in Kornelimünster und besucht die traditionelle Jazz-Matinee bereits seit rund zehn Jahren. „Es ist einfach eine angenehme Veranstaltung, bei der man jedes Jahr alte Freunde in einer tollen Umgebung mit einzigartiger Atmosphäre wiedertreffen kann“, sagte sie. „Der Jazz ist für mich außerdem eine sehr faszinierende Musikrichtung, bei der es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.“