Aachen: Krippenweg lockt mit kunstvollen Stationen

Aachen: Krippenweg lockt mit kunstvollen Stationen

„Folget dem Stern!“ heißt es ab 28. November wieder anlässlich des 16. Aachener Krippenwegs. Krippendarstellungen aus aller Welt sind bis 6. Januar an 37 Stationen in der City zu sehen.

Eröffnet wird die Schau am Samstag, 28. November, um 11 Uhr von OB Marcel Philipp in der Elisengalerie. An etlichen weiteren Stellen in der Innenstadt werden kunstvoll gestaltete Darstellungen gezeigt, um die gemeinsamen kulturellen Wurzeln der Euregio zu dokumentieren.

Im Mittelpunkt stehen Figuren des Öcher Schängche, des Kölner Hänneschen-Theaters und des Lütticher Tchantchès-Theaters — quasi ein spirituelles Gipfeltreffen von Spielpuppen aus der Region. Sie werden auch bei einer Ausstellung im Couven-Museum am Hühnermarkt gezeigt, die vom 21. November bis 17. Januar zu sehen ist.

Führungen zu den einzelnen Stationen gibt es am 18., 19., 26., 27., 28. Dezember sowie 1. bis 6. Januar, jeweils um 14 Uhr. Treffpunkt ist an der Krippe in der Elisengalerie. Die Führungen dauern knapp zwei Stunden und kosten 8 Euro für Erwachsene, 3,50 Euro für Kinder.

Mehr von Aachener Zeitung