Aachen: Krefelder Straße bleibt nach Rohrbruch bis Dienstag gesperrt

Aachen : Krefelder Straße bleibt nach Rohrbruch bis Dienstag gesperrt

Die Reparaturarbeiten an einer Wasserleitung auf der Krefelder Straße sind zwar vorerst abgeschlossen. Doch während die Häuser zwischen Bastei und Kardinalstraße jetzt wieder mit Wasser versorgt werden, hat die Stawag schlechte Nachrichten für alle Autofahrer.

Durch den Rohrbruch wurde die Krefelder Straße, die in diesem Abschnitt zugleich die Bundesstraße 57 ist, unterspült. Daher müssen beide Fahrspuren der Krefelder Straße ab Merowinger Straße stadteinwärts bis einschließlich Dienstag gesperrt bleiben. Die Fahrbahnsanierung werde in Abstimmung mit der Stadt Aachen schnellstmöglich angegangen, wie eine Sprecherin der Stawag berichtet. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Nach dem ersten Rohrbruch gab es wohl einen Folgeschaden. Foto: L. Weinberger. Foto: Laura Weinberger

Zwischenzeitlich waren rund zehn Häuser an der Krefelder Straße ohne Wasserversorgung. Während der Bauarbeiten waren zeitweise auch weitere Haushalte von der Wasserversorgung abgeschnitten, da für die Arbeiten an der Transportleitung immer wieder einzelne Rohrabschnitte vom Netz genommen werden mussten. Für die Anwohner waren Standrohre zur Wasserentnahme aufgestellt worden.

Wie Stawag-Sprecherin Angeli Bhattacharyya mitteilte, lag die Bruchstelle auf Höhe der Kardinalstraße unter der linken der beiden stadteinwärts führenden Fahrspuren. Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens im betroffenen Bereich konnte mit den Tiefbauarbeiten am Freitag erst gegen 21 Uhr begonnen werden.

Es handelte sich offenbar um einen Folgeschaden, nachdem am Vortag das Problem schon einmal aufgetreten war. Der Rohrbruch am Donnerstag war gegen 15.30 Uhr gemeldet worden. Am Abend konnten nach Angaben der Stawag aber wieder alle Haushalte mit Wasser versorgt werden.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung