Aachen: Kostenloses Sportangebot im Kennedypark

Aachen: Kostenloses Sportangebot im Kennedypark

Sitzen soll ja offenbar das neue Rauchen sein. Also eine „Volkskrankenheit“, die viele Probleme verursacht. Um dem entgegen zu wirken startete jetzt unter dem Motto „Wir bewegen den Kennedypark!“ der Auftakt zur künftig regelmäßigen „Bewegten Pause“ in freier Natur.

Finanziert durch den Stadtteilfonds, kann ab dem Frühjahr 2017 jeden Donnerstag von 12.30 Uhr bis 13 Uhr jedermann etwas für seinen Körper tun.“ Übungsleiterin Gabi Bremen ist begeistert: „Dass direkt so viele Menschen zum ersten Termin kommen, hätte ich nicht gedacht. Echt klasse!“

Auch Nadine Frey vom Stadtsportbund Aachen freut sich über die rege Teilnahme: „Unser Angebot ist komplett kostenlos und unverbindlich. Niemand muss eine Sportskanone sein. Es geht uns vor allem um Gesundheit und Bewegung und dass man mal 30 Minuten abschalten kann.“

Dabei gehe es nicht darum, seine sportliche Leistung zu verbessern wie etwa im Fitnessstudio oder im Sportverein: „Wir möchten viel mehr den Fokus auf Basisübungen zur Entspannung und Mobilisierung legen. Auch Spiele oder ein Geräteparcours sind denkbar“, so die Initiatoren

Dass Bewegung im Alltag sehr wichtig ist, vor allem, wenn man die meiste Zeit sitzend verbringt, weiß auch Myriam Rawak, Quartiersmanagerin im Stadtteil Aachen-Ost. „Es ist eher unwahrscheinlich, dass mittags jemand vom Schreibtisch aufsteht und alleine Sport im Park macht.“

Egal ob alt oder jung, Sportmuffel oder körperlich eingeschränkt, die „Bewegte Pause“ soll ein unverbindliches Angebot ohne Hemmschwelle sein. Niemand muss sich anmelden, nicht einmal Sportkleidung sei nötig. Es gehe einfach nur darum, die Mittagspause sinnvoll zu nutzen.

Dieses Jahr gibt es am Donnerstag, 3. November, noch einen Termin, dann ist erst einmal Winterpause. Ab Frühjahr 2017 geht es dann wieder los, den ganzen Sommer lang bis hin zum Winter.

Mehr von Aachener Zeitung