Kommentiert: Teure Blamage

Kommentiert: Teure Blamage

Blamabel! Alle Warnungen hatte das Baudezernat bis zum Jahr 2013 in den Wind geschlagen. Wir erinnern uns schmerzlich, mit welcher Arroganz die städtischen Akteure damals ihr ach so einzigartiges „Shared Space“-Konzept mit der Basaltsteinoberfläche veredeln wollten. Unbedingt. Und sie prügelten das durch. Ist ja nur Steuergeld.

<

p class="text">

Fachleute und Laien bezweifelten längst vehement, dass dieser Belag so viele Bus-Boliden und Autos Tag für Tag ertragen könnte. Kann er auch nicht. Vielleicht setzt sich nun langsam sogar bei den Bau-Experten in der Aachener Stadtverwaltung die Erkenntnis durch, dass es schon vor vielen, vielen Jahren triftige Gründe gab, warum man nach dem Kopfsteinpflaster für Pferdekutschen auf Asphalt für Autos umsattelte. Kompliment.

Mehr von Aachener Zeitung