Kommentiert: Danke, gelber Weltenretter!

Kommentiert: Danke, gelber Weltenretter!

Es ist Zeit, Danke zu sagen. Pikachu, Du kleines knuffiges gelbes Wesen, hast es geschafft, dem Leben einen neuen Sinn zu geben. Du führst die Menschheit zurück zu ihren Wurzeln.

Denn lange irrten in einer immer verrückter werdenden Welt die Leute ahnungslos umher. Dabei lag die Lösung stets so nahe: Wir mussten uns einfach darauf besinnen, woher wir kommen. Denn wir Menschen haben das Jäger-und-Sammler-Gen einfach in uns — seit Jahrtausenden. Nur schienen wir das beinahe vergessen zu haben.

Dank Pokémon Go können wir diesen Urinstinkt wieder ausleben. Bewaffnet mit Pfeil und Bogen der Neuzeit, dem Smartphone, schlagen wir uns durch die Wildnis der Großstädte und jagen kleine digitale Monster, was das Zeug hält. Diese Zäsur wird irgendwann einmal von Historikern weltweit als eines der einschneidendsten Ereignisse in der Menschheitsgeschichte gewürdigt werden.

Die Volkskrankheit Fettleibigkeit wird nämlich schon in 100 Jahren nur noch ein Mythos sein, da wir plötzlich die Bewegung für uns (wieder-)entdeckt haben, um noch im hintersten Winkel ein Monsterlein zu schnappen. Anders wäre das niemals möglich gewesen! Rank und schlank und gesund werden wir alle sein, da wir selbstverständlich auch das Rauchen aufgegeben haben. Beide Hände und jeden Atemzug nutzen wir nur noch für Pokémon Go.

Kriege werden der Vergangenheit angehören, da wir ja nicht mehr miteinander reden und nur noch auf den Handybildschirm starren. Entsprechend merken wir gar nicht, dass uns vielleicht etwas am anderen stört, dass etwas schiefläuft in der Gesellschaft, dass wir auch nur auf den Gedanken kämen, zu echten Waffen zu greifen. Und auch die Sorge über die Umweltverschmutzung dürfte schon bald zu den Akten gelegt werden.

Denn in einem letzten kommunikativen Akt haben Regierungen weltweit entschieden, jedweden motorisierten Verkehr einzustellen, damit jeder Mensch überall auf dem Globus gefahrlos umherwandern kann, ohne auf so lästige Sachen wie umherfahrende Lkw und Autos achten zu müssen, die einen womöglich umnieten könnten. Danke Pikachu! Du hast die Menschheit gerettet! Schöne neue Welt.

Mehr von Aachener Zeitung