Aachen: KKG richtet bilingualen Zweig ein

Aachen: KKG richtet bilingualen Zweig ein

Zum nächsten Schuljahr 2017/18 wird das Kaiser-Karls-Gymnasium einen bilingualen Bildungszweig Englisch einrichten. Dies hat die Schulkonferenz des KKG einstimmig beschlossen. Das Angebot richtet sich an sprachlich Begabte und wird diese Begabung in besonderer Weise fördern.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 werden die Schülerinnen und Schüler der bilingualen Klasse durch eine zusätzliche Wochenstunde Englisch auf das Arbeiten in Englisch in bilingualen Fächern vorbereitet. In der Jahrgangsstufe 7 wird Biologie dreistündig (also mit einer zusätzlichen Stunde) auf Englisch unterrichtet. In Jahrgangsstufe 8 kommt Geschichte als zweites Sachfach (ebenfalls dreistündig) hinzu.

Zusätzlich zu den beiden Sachfächern, die komplett auf Englisch unterrichtet werden, wird der Unterricht in Mathematik (ab Klasse 7) und in Physik (Klassen 8 und 9) durch englischsprachige Module ergänzt, d.h. dieser Unterricht wird zum Teil auf Englisch abgehalten.

Als MINT EC Schule fördert das Kaiser-Karls-Gymnasium seit vielen Jahren gezielt die naturwissenschaftlichen Fächer. Durch Kooperationen mit den Universitäten in Aachen (CAMMP) und Maastricht (TEENZ College) wurde deutlich, dass es für heutige Studentinnen und Studenten selbstverständlich ist, ihre Studien zum großen Teil auf Englisch anzufertigen.„Der ab dem nächsten Schuljahr angebotene bilinguale Bildungsgang ergänzt die MINT Ausrichtung und das sprachliche Angebot der Schule und bildet eine sinnvolle Brücke zwischen diesen beiden Säulen“, sagt Dirk Adamschewski, stellvertretender Schulleiter des KKG.

„Durch die zusätzlichen Module in Mathematik und Physik, die fest in den schulinternen Curricula verankert sind, wird ein breiter englischer Wortschatz in den MINT-Fächern angelegt.“ Anmeldungen zum bilingualen Zweig werden am nächsten Anmeldetermin entgegengenommen.

Ein Schnuppernachmittag für Viertklässler findet am Mittwoch, 2. November, von 16 bis 18 Uhr im KKG, Augustinerbach 7, statt. Dort wird den Viertklässlern Gelegenheit gegeben, das Profil der Schule inklusive des neuen bilingualen Bildungsgangs kennenzulernen. Sie arbeiten in Workshops in den Bereichen MINT (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften), Sprachen und Kreatives (Kunst, Musik, Theater).