Aachen: Kiloweise Drogen, Kiste voll Geld: Polizei schnappt Dealer

Aachen : Kiloweise Drogen, Kiste voll Geld: Polizei schnappt Dealer

Was am Dienstagnachmittag als normale Verkehrskontrolle im Bungert in Rothe Erde begonnen hatte, endete gegen Abend mit einem Fund größerer Mengen an Drogen und Bargeld sowie einer Festnahme. Das hat die Aachener Polizei am Donnerstag mitgeteilt.

Gegen 16.20 Uhr, so heißt es in der Meldung, kontrollierten mehrere Beamte der Aachener Einsatzhundertschaft routinemäßig einen 25-jährigen Mann in seinem Auto. Nachdem der junge Mann den Polizisten zunächst die Papiere seines Bruders ausgehändigt und sich anschließend in widersprüchliche Angaben verstrickt hatte, riskierten die Beamten einen genaueren Blick ins Fahrzeug und auch in die Taschen des Mannes.

Das überrascht selbst die Polizei: Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in Rothe Erde stoßen die Beamten auf einen jungen Drogenhändler. In dessen Elternhaus finden sie einen Schuhkarton voll Bargeld und mehrere Kilo Drogen. Foto: Polizei Aachen

Richter ordnet Durchsuchung an

Sie fanden dort Drogen und Bargeld in kleiner Stückelung, schreibt die Pressestelle der Polizei. Ein Richter ordnete daraufhin die Durchsuchung des Zimmers des jungen Mannes in der elterlichen Wohnung an. Dort fanden die überraschten Beamten mehr als ein Kilogramm Marihuana, Haschisch, Kokain und etliche Ampullen eines Narkosemittels vor. In einem rosa Schuhkarton hatte der 25-Jährige zudem Bargeld versteckt, nach Angaben der Polizei im fünfstelligen Bereich. Der Mann wurde festgenommen; alle Gegenstände wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Ein Richter ließ den Mann später gegen eine Kaution wieder auf freien Fuß. Im anstehenden Gerichtsverfahren muss er sich nun wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung