Müll in Flammen: Kellerbrand legt Verkehr in Rothe Erde lahm

Müll in Flammen : Kellerbrand legt Verkehr in Rothe Erde lahm

Keller eines Mehrfamilienhauses steht in Flammen

Ein Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hüttenstraße im Aachener Stadtteil Rothe Erde hat am Montagabend einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Wie sich herausstellte, war dort Müll in Flammen aufgegangen, starker Rauchgeruch machte sich im näheren Umfeld bemerkbar. Gegen 18.14 Uhr rückten die Einsatzkräfte mit einem Löschzug der Hauptwache sowie zwei Trupps der Freiwilligen Feuerwehren Süd beziehungsweise Mitte aus und drangen unter Atemschutz in das stark verrauchte Gebäude vor.

Sie trafen jedoch keine Bewohner mehr an, niemand wurde verletzt. Rund eine halbe Stunde nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle – gegen 19.40 Uhr waren die Flammen endgültig und vollständig gelöscht, so ein Sprecher am Abend auf Nachfrage. Anschließend wurden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen durchgeführt.

Die Stawag trennte das Gebäude von der Gas- und Stromversorgung, damit ist das Mehrfamilienhaus vorübergehend nicht bewohnbar. Gegen 21 Uhr war der Einsatz beendet. Über die genaue Ursache und das weitere Ausmaß des Brandes konnte die Feuerwehr zunächst keine Auskunft geben. Die polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Rund 30 Einsatzkräfte waren vor Ort. Foto: Stephan Kreutz

Die Hüttenstraße musste während des Einsatzes über längere Zeit komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Mehr von Aachener Zeitung