Aachen: Kellerbrand in der Aretzstraße

Aachen: Kellerbrand in der Aretzstraße

Von Anwohnern alarmiert ist die Feuerwehr Aachen in den frühen Morgenstunden zu einem Kellerbrand in der Aretzstraße ausgerückt. Vor Ort stand bereits eine dichte Rauchsäule über dem Mehrfamilienhaus.

Da unklar war, ob sich Personen im Gebäude befanden und der Treppenraum bereits komplett verraucht war, wurden weitere Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes alarmiert.

Über die Hubrettungsbühne und eine Steckleiter konnten fünf Personen aus ihren Wohnungen gerettet werden. Einige Hausbewohner hatten sich bereits vorher ins Freie begeben.

Schnell konnte der Brandherd im Keller ausfindig gemacht werden. Die enorme Wärmeentwicklung erschwerte die Löscharbeiten. Trotzdem konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen, zwei Rettungswagen und insgesamt 35 Wehr- und Rettungskräften für zirka drei Stunden im Einsatz. Vor Ort waren die Hauptfeuerwache, die Feuerwache Nord und der Löschzug Aachen-Mitte.

Während der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Aretzstraße von der Polizei komplett gesperrt. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

Mehr von Aachener Zeitung