Pfarrkarneval in St. Gregor Aachen: "Zeise Alaaf"

Von Super Mario über Biene Maja bis Berti Vogts : Helden der Vergangenheit feiern Karneval

Die „Frankenberger Domspatzen“ wurden als Eisbrecher angekündigt, doch von Eis war beim Pfarrkarneval in St. Georg weit und breit nichts zu sehen. Die Stimmung bei „Zeise Alaaf“ war von Beginn an super.

Das Publikum tanzte von Anfang an auf den Tischen des Gesundheitszentrums an der Zeise. Die Burtscheider Jecken waren zuvor mit viel Liebe zum Detail der Aufforderung gefolgt, sich wie die Helden ihrer Kindheit zu kostümieren: Und so fiel die Fußballnationalmannschaft von 1974 mit Beckenbauer, Overath, Vogts und vielen anderen ebenso ins Auge wie Super Mario, Winnetou oder verschiedene Versionen der Biene Maja. Der Saal war entsprechend mit Bildern der großen Helden geschmückt.

Als die Oecher Penn mit 120 Gardisten einmarschierte, da war die Stimmung schon am Siedepunkt. „Wir sind immer so viele“, sagte einer der jungen Trommler, die sich im Hintergrund hielten. Und während auf der Bühne nach allen Regeln des Karnevals getanzt und geulkt wurde, stieg die Temperatur im Saal zunehmend. Kaum war die Stadtgarde abmarschiert, da kam auch schon Prinz Tom I. mit seinem Gefolge. Schlag auf Schlag ging es weiter im Programm, und „so richtig lustig wird es dann erst später“, verriet eine reizende Fee. Denn dann zeigten die Karnevalisten der katholischen Pfarrgemeinde St. Gregor, was sie so alles drauf haben.

Der Elferrat von St. Michael jedenfalls kam schon sehr gut an, und die Frankenberger Domspatzen feierten eine gelungene „Weltpremiere“ an der Zeise und sollen auch in Zukunft eine karnevalistische Größe in Burtscheid sein, sagte Sitzungspräsident Claus Jüsten. Auch Ex-Prinz Balam I. aus Richterich von 2012 ist unter den Domspatzen und hat offensichtlich noch immer großen Spaß am karnevalistischen Treiben.

Im Laufe das Abends sorgten dann unter anderem die Messdiener, die Schützenkönigin Geli von den Öcher Nölde und die Originale für ein rundes und abwechslungsreiches Programm.

Mehr von Aachener Zeitung