Aachen: Karlsschützen feiern Start des Karlsjahres

Aachen: Karlsschützen feiern Start des Karlsjahres

Die Karlsschützen-Gilde Aachen beginnt das Jahr standardmäßig mit ihrem Königsball. Dazu hat die Gilde die Aachener Schützenvereine am 24. Januar in den barocken Ballsaal des Alten Kurhauses eingeladen.

Der Königsball beginnt um 20 Uhr. Bei dieser Veranstaltung werden die amtierenden Majestäten der Karlsschützen sowie langjährige Mitglieder geehrt. Neben den Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung hat Charles-Louis Prinz von Merode, der Präsident der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS), seine Teilnahme angekündigt.

Der folgende Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Karlsfeierlichkeiten im Dom und der Generalversammlung der Gilde im Krönungssaal. Die Trachtenträger, Majestäten und Ehrengäste ziehen traditionell vom Elisenbrunnen zum Dom und nehmen dort am Pontifikalamt teil. Zum Festzug gehören auch Bruderschaften und Fahnenabordnungen von Schützengesellschaft aus Aachen und dem benachbarten Belgien.

Neben Charles-Louis Prinz von Merode haben Seine Kaiserliche Hoheit, Karl von Habsburg-Lothringen, und Seine Durchlaucht Carl Fürst zu Wied, Protektor des Rheinischen Schützenbundes, ihre Teilnahme am Festzug und den anschließenden Feierlichkeiten zugesagt. Nach dem Pontifikalamt zieht der Festzug weiter zum Rathaus. Dort empfängt der Oberbürgermeister Marcel Philipp gemeinsam mit der Karlsschützen-Gilde die Ehrengäste.

Es folgt die Generalversammlung der Karlsschützen, bei der Mitglieder für ihre Verdienste um die Karlsschützen Gilde ausgezeichnet werden. Außerdem erhalten die erfolgreichen Sportler — darunter ein Deutscher Meister im Sportschießen — den traditionellen Silberbecher der Gilde.