1. Lokales
  2. Aachen

Fatale Kletteraktion: Junger Mann stürzt zehn Meter in die Tiefe

Fatale Kletteraktion : Junger Mann stürzt zehn Meter in die Tiefe

In der Nacht von Freitag auf Samstag nahm eine Fete in der Aachener Innenstadt einen tragischen Verlauf, als ein junger Mann aus einem Fenster in der dritten Etage eines Wohnhauses stürzte und dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Das Unglück ereignete sich gegen 1.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Mariabrunnstraße. Nach Angaben der alarmierten Polizei- und Rettungskräfte war dort eine Feier im Gange, an der auch ein 22-jähriger Mann aus Düsseldorf teilnahm.

Wie die Polizei weiter berichtet, wagte der unter Einfluss von Alkohol stehende Mann vermutlich aus Übermut eine riskante und folgenschwere Aktion, indem er von einem Fenster in der dritten Etage auf einen etwas tieferliegenden Balkon zu springen versuchte.

Als ihm dies misslang und er sich nicht mehr halten konnte, stürzte der Mann aus etwa zehn Metern Höhe in die Tiefe, wobei er sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Anschließend wurde er in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht. Auf Nachfrage, bestätigte die Polizei am Sonntagmorgen, dass der junge Mann weiterhin in Lebensgefahr schwebe.

Um die zurückgebliebenen und unter Schock stehenden Partygäste kümmerte sich derweil ein hinzugerufener Notfallseelsorger.

(red/pol)