Aachen: Jugendliche schänden Gräber auf Friedhof Hüls

Aachen: Jugendliche schänden Gräber auf Friedhof Hüls

Mehrere Jugendliche haben am Montagnachmittag etliche Gräber auf dem Aachener Friedhof Hüls verwüstet. Gegen 15.30 Uhr hatte ein Friedhofsbesucher die Jugendlichen dabei beobachtet, wie sie über die Grabstellen herfielen.

Mit einem Baseballschläger zerschlugen sie Blumentöpfe, rissen Holzkreuze aus dem Boden, zerbrachen Grableuchten und verstreuten die zerstörten Teile. Als der Besucher die Polizei rief, flüchteten die Jugendlichen. Sie konnten auch im Rahmen einer Fahndung von der Polizei nicht aufgespürt werden.

Aufgrund der starken Zerstörung und der fehlenden Holzkreuze konnten die Gräber größtenteils noch nicht zugeordnet werden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Störung der Totenruhe und Sachbeschädigung eingeleitet.

(red/pol)