Aachen: Jetzt kommt der Flüsterasphalt: Reichsweg ist bald fertig

Aachen: Jetzt kommt der Flüsterasphalt: Reichsweg ist bald fertig

Nach sieben Monaten Bauzeit, mehr als einen Monat weniger als geplant, wird am kommenden Samstag, 29. August, der letzte größere Arbeitsschritt am Reichsweg vollzogen: Die obere Asphaltdecke wird aufgetragen.

Dabei handelt es sich um ein spezielles lärmoptimiertes Material, das auch an der Trierer Straße und am Boxgraben Verwendung finden wird. Doch am Reichsweg wird es erstmalig eingesetzt - auf 5500 Quadratmetern.

Zu diesem Zweck muss der Reichsweg von Freitag, 16 Uhr bis Sonntag, 12 Uhr, vollständig gesperrt werden. Die Zufahrt zu den Wohnungen und zu den Gewerbebetrieben ist in dieser Zeit nicht möglich. Die Halter von dort parkenden Fahrzeugen werden gebeten, ihre Pkw aus diesem Bereich zu entfernen. Die Anwohner und die Geschäftsinhaber wurden informiert.

Der Reichsweg erhielt auf 850 Metern zwischen Adalbertsteinweg und Stolberger Straße nicht nur eine neue Fahrbahndecke, auch Parkstreifen, Geh- und Radwege wurden bzw. werden neu angelegt und Bäume gepflanzt. Einige mussten allerdings gefällt werden - sie waren krank und stellten eine Verkehrsgefährdung dar.

Die Bepflanzung wird erst im Laufe des Septembers vollständig abgeschlossen sein, auch die Markierungsarbeiten werden einige Tage später durchgeführt. Die Maßnahme wurde im August 2008 vom Verkehrsausschuss beschlossen. Es bleibt bei den ursprünglich veranschlagten Kosten von rund 1,4 Millionen Euro, davon werden 922.400 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Seinen Namen trägt der Reichsweg übrigens, weil er bis zur französischen Besetzung zum Ende des 18. Jahrhunderts die südöstliche Grenze des „Aachener Reiches” zum Herzogtum Jülich - Amt Schönforst - markierte.

Mehr von Aachener Zeitung