Aachen: Internationaler Frauentag: Netzwerk informiert über Gleichberechtigung

Aachen: Internationaler Frauentag: Netzwerk informiert über Gleichberechtigung

Weltweit wurde am 8. März der Internationale Frauentag seit. Auch in Aachen stand dieser Tag am Wochenende im Zeichen von „weiblichen“ Aktionen und Veranstaltungen. Vor dem Haupteingang der Aachen-Arkaden an der Trierer Straße informierten Mitglieder des Frauennetzwerks der Städteregion Aachen über die Angebote der über fünfzig verschiedenen Mitgliedsorganisationen.

„Es gibt keinen gesellschaftlichen oder politischen Bereich, den wir nicht abdecken“, betonte Christiane Feldmann, Vorsitzende des FrauenNetzWerkes. „Hier und heute wollen wir vor allem die Aachenerinnen und Aachener erreichen und informieren.“

In den Aachen-Arkaden waren nach dem Start der Aktion bald kaum noch Frauen und auch Männer ohne die roten Stofftaschen des Frauennetzwerks unterwegs. In ihnen befanden sich vielfältige Informationen zu den Angeboten der verschiedenen Institutionen sowie Lesenwertes über die Geschichte der Frauenrechtsbewegung:

Erst seit 1977 gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Aufgabenteilung in der Ehe mehr. Erst seit 1990 ist ein Schwangerschaftsabbruch in den ersten zwölf Wochen straffrei. Und erst seit 1997 ist eine Vergewaltigung in der Ehe verboten. Hier wurde Mann und Frau vor Augen geführt, dass die Gleichberechtigung noch nicht lange fester Bestandteil der Gesellschaft ist.

„Es ist noch längst nicht alles erreicht“, betonte auch Feldmann. So seien im Spitzenmanagement von Unternehmen überwiegend Männer anzutreffen. Auch in der Bezahlung stehen Frauen zurück. Insgesamt verdienen Frauen 22 Prozent weniger als Männer, obwohl sie gleich gut oder sogar besser ausgebildet sind.

Mit Vernetzung, Zusammenarbeit, Austausch und Information will das Frauennetzwerk der Städteregion Aachen den Weg zu mehr Gleichberechtigung ebnen. Anlässlich des Internationalen Frauentags bietet der Verein verschiedene Veranstaltungen an. Am heutitgen Dienstag, 10. März um 19.30 Uhr gibt es einen Frauenfilm-Abend im „FrauenKomm.Gleis 1“, Bahnhofstraße 15, in Herzogenrath.

Ein Frauen-Kulturfrühstück findet am Sonntag, 15. März von 10 bis 13 Uhr ebenfalls am Bahnhof in Herzogenrath statt. Weitere Informationen zum Netwerk, den Veranstaltungen und Aktionen gibt es im Internet unter www.frauennetzwerk-aachen.de.