Aachen: Integrationspreis: Besonderer Einsatz gesucht

Aachen: Integrationspreis: Besonderer Einsatz gesucht

Die Stadt Aachen lobt in diesem Jahr zum fünften Mal mit dem städtischen Integrationsrat einen Integrationspreis aus.

In Aachen leben rund 250\.000 Bürger. Ein Drittel von ihnen hat einen Migrationshintergrund. Ihre Wurzeln liegen in mehr als 150 Ländern. Viele Einzelpersonen, Organisationen, Institutionen, Unternehmen und nicht zuletzt die Vereine der Zugewanderten setzen sich für die Integration in allen Bereichen des Lebens ein.

Mit dem Integrationspreis der Stadt Aachen wird dies in der Öffentlichkeit durch die Auszeichnung von außergewöhnlichem Einsatz und herausragenden Leistungen besonders hervorgehoben. Der Preis soll zu einer nachhaltigen Verankerung und Bewusstseinsbildung des Themas Integration innerhalb der Stadt beitragen.

Vorschlagberechtigt ist jede natürliche und juristische Person, Vereine, Institutionen, der Integrationsrat sowie die Verwaltung. Es können sowohl Maßnahmen Dritter als auch eigene Maßnahmen vorgeschlagen werden. Der Integrationspreis soll eine Anerkennung sein und erfolgt durch eine öffentlichkeitswirksame Präsentation der Leistungen der Preistragenden. Die Preisverleihung findet im Rahmen des „Tags der Integration“ am 3\. September im Aachener Eurogress statt.

Vorschläge und Bewerbungen können noch bis zum 3\. Juli an die Adresse „Stadt Aachen, Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration, Geschäftsstelle des Integrationsrates, 52058 Aachen“ geschickt werden.

Informationen über den Integrationspreis sind bei Pia Lander von der Geschäftsstelle des Integrationsrates unter der Mail-Adresse integrationsrat@mail.aachen.de und telefonisch unter 432-56602 erhältlich. Die Richtlinien gibt es im Internet unter www.integration-aachen.de.

Mehr von Aachener Zeitung