1. Lokales
  2. Aachen

In Aachen regnet es wegen dem Coronavirus weiterhin Absagen

Corona fordert Maßnahmen : Besondere Regeln für Besucher des Cineplex

Es regnet weiterhin Absagen. Das Cineplex schließt vorerst nicht. Es folgen aber Maßnahmen um den Kinobesuch möglichst sicher zu gestalten.

„Kinos sind Orte des öffentlichen Lebens, daher setzen wir uns natürlich sehr intensiv mit der aktuellen Lage hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus auseinander“, sagt Sebastian Stürtz. Stürtz leitet das Cineplex in Aachen. Man hat sich entschlossen, weitergehende Maßnahmen zu treffen. So wurden im Eingangsbereich des Kinokomplexes und auf allen Etagen Desinfektionsmittel für die Gäste in den Sanitäranlagen bereit gestellt. „Wir werden ab sofort von uns aus die maximalen Kapazitäten in unseren Kinosälen um ein Drittel begrenzen“, so Stürtz weiter. In den letzten Tagen wurde eine technische Lösung für das Kassensystem erarbeitet, um automatisch zwischen den einzelnen Buchungen jeweils zwei Sitzplätze freizulassen.

Aber auch am Freitag wurden wieder viele Absagen erteilt. Das Orgelkonzert am 20. März mit Iveta Apkalna in der Annakirche muss aufgrund der aktuellen Lage ausfallen.

Nicht stattfinden wird der Girls‘ Day beim Aachener Stadtbetrieb am Donnerstag, 26. März.

Die für Sonntag, 22. März, im Saalbau Rothe Erde geplante Benefiz-Comedy-Kleinkunst-Gala „’n Teller Buntes“ zugunsten der Behindertenhilfe Aachen abgesagt. Das ist für die Veranstalter vor allem deshalb schade, weil die Veranstaltung in diesem Jahr auch aufgrund der attraktiven Künstler-Line-up bereits innerhalb eines Tages ausverkauft war. Dieser 17te Teller hätte nach Einschätzung der Veranstalter das Zeug gehabt, zu einem besonderen Benefizabend mit hohen Spendeneinnahmen zugunsten der Behindertenhilfe Aachen (Förderverein der Kleebach-Schule/Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung) zu werden. Die Veranstalter bieten allen Kartenbesitzern eine Rücknahme der Karten und eine Rückerstattung des Eintrittspreises an. In diesem Fall können sich die Kartenbesitzer bis spätestens zum 30. April an die jeweilige Verkaufsstelle wenden. Die Veranstalter hoffen aber, dass nicht alle Kartenbesitzer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, um die bisher angefallenen Vorbereitungskosten abdecken zu können.

Der Förderverein der Kita Passstraße sagt seinen Flohmarkt am 28. März ab.

Die öffentlichen Führungen und die öffentliche Stadtrundfahrt des Aachen Tourist Service fallen zunächst bis zum 10. April aus.

Das Evangelische Studentenwerk schließt in der Nizzaallee 20 vom 16. März bis zum 10. April. Selbstverständlich bleibt die ESG telefonisch und per Mail erreichbar. Wegen Erkrankung fällt der Studierendengottesdienst am Sonntag, 15. März in der ESG aus. Es gibt aber ein digitales Ersatzangebot: Wer mag, schickt der Studierendenpfarrerin Swantje Eibach-Danzeglocke eine kurze Mail unter esg-eibach@rwth-aachen.de mit dem Betreff „Reserve“ – dann schicke die Pfarrerin am Sonntagnachmittag einen kurzen Impuls und ein Gebet zum Thema des geplanten Gottesdienstes „Auf Reserve“.

Der Förderverein Jakob-Büchel-Haus hat entschieden, dass folgende Veranstaltungen ausfallen: Samstag und Sonntag, 14./15. März, 22. Walheimer Fotoausstellung „Welt der Farben“; Samstag, 21. März, 19.30 Uhr: Konzert von Needle & Sword.

Bis auf Weiteres gibt es keine offenen Gesprächszeiten von „ansprechbar“ im Café Nobis (dienstags 15 Uhr) und im Café Extrablatt (freitags 14 Uhr).

Ausfallen werden auch die „Begegnungen“ am Sonntag, 22. März, 17 Uhr, in der Annakirche, Anna­straße 35.

Der „Faust 2“ mit dem Theater Ludus in der Citykirche Aachen ist abgesagt.

Auch auf Gut Branderhof fallen Veranstaltungen aus: Freitag, 20. März (Spieleabend); Samstag, 28. März (Pflanzen- und Saatgutbörse); Freitag, 27. März (Kleine Hofschule).

Aufgrund der aktuellen Entwicklung sagt das Domkapitel folgende Veranstaltungen ab: Sonntag, 22. März, 15 Uhr: Lesung für Kinder mit Nina Weger, Sonntag, 29. März, 17 Uhr: Matthäus-Passion. Die Eintrittskarten können in der Dominformation, Johannes-Paul-II.-Straße, zurückerstattet werden. Da derzeit deutlich weniger Besucher in der Stadt unterwegs sind, bleibt der Dom vorerst geöffnet. Die regulären Gottesdienste können weiterhin stattfinden, ebenso die Führungen der Dominformation.

Die Informationsveranstaltung „Rund um den Branderhof“ am Dienstag, 31. März, 20 Uhr im Gemeindezentrum St. Aposteln wird zu einem späteren Zeitpunkt erneut angeboten.

Abgesagt ist am Mittwoch, 18. März, 20 Uhr,die Eifeler Kriminacht im Forum M der Mayerschen Buchhandlung, Buchkremerstraße 1-7 (Kontakttelefon 4777-0).

„Weltklassik am Klavier!“ wird zunächst bis zum 17. April abgesagt. Gäste mit Abonnements und/oder Geschenkgutscheinen können diese später einlösen. Erworbene Tickets können an den Vorverkaufsstellen umgetauscht werden (Informationen gibt es unter Telefon 0211/936 5090).

Das Frauennetzwerk der Städteregion sagt folgende Veranstaltungen ab: Equal Pay Day am Freitag, 20. März, 18.30 bis 22 Uhr Bischöflichen Akademie an der Leonhardstraße 18-20; Frau.Beruf.Messe am Dienstag, 31. März, von 9 bis 13 Uhr im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur an der Roermonder Straße 51.

Die Organisatoren des Aachener IndustrieDialogs sagen ihre 1. Euregionale-Kongress-Messe am kommenden Mittwoch, 18. März, ab. Auch die im Anschluss an die Kongress-Messe geplante feierliche Verleihung des Gütesiegels „Made in Aachen“ wird nicht stattfinden.

(hpl)