Aachen: In Aachen gehen die Lichter aus

Aachen: In Aachen gehen die Lichter aus

In Aachen geht am Samstag, 19. März, das Licht aus — aber nur bei ausgesuchten Objekten. Anlass ist die sogenannte Earth Hour. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“.

Eine Stunde lang wird die Beleuchtung verschiedener Sehenswürdigkeiten in Aachen ausgeschaltet. Dazu gehören zum Beispiel Dom, Rathaus, Stadttheater, das alte Kurhaus, Ponttor, Marschiertor, Brunnen und weitere Gebäude, die von der STAWAG betrieben werden.

Die „Earth Hour“ der Umweltstiftung WWF (World Wide Fund) wurde in den letzten Jahren zu einem weltweiten Ereignis. In tausenden Städten versinken Gebäude und Sehenswürdigkeiten eine Stunde lang im Dunkeln — als globales Zeichen für den Schutz des Planeten. Die Earth Hour ist eine weltweite Gemeinschaftsaktion, die Millionen Menschen dazu motiviert, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln — weit über die 60 Minuten hinaus.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung