Aachen: Immobilienmesse startet: Wohnen bedeutet Lebensqualität

Aachen: Immobilienmesse startet: Wohnen bedeutet Lebensqualität

Auch wenn das Ambiente eher altehrwürdig erscheint — bei der dritten Aachener Immobilienmesse geht es um aktuelle Bestandsaufnahmen und zukunftsweisende Trends für die Bereiche rund ums Bauen und Erwerben von Häusern und Wohnungen. Am Samstag bieten die Räume der Aula Carolina an der Pontstraße 7-9 von 11 bis 18 Uhr Platz für alle, die sich informieren möchten.

Die Messe, die von „Aachener Nachrichten“ und „Aachener Zeitung“ in Kooperation mit „kalaydo.de“ veranstaltet wird, wird bestückt von zahlreichen Ausstellern, darunter Architekten, Planungsbüros, Bauträger, Banken und Sparkassen. Aber auch Notare und Makler präsentieren sich und ihre Arbeit. Menschen, die sich für die sprichwörtlichen eigenen vier Wände interessieren, erhalten auch Tipps zu Fördergeldern und Finanzierungsmöglichkeiten. Was muss ich beim Kauf der ersten Immobilie berücksichtigen?

3500 Besucher erwartet

Bei den ersten Auflagen dieser Messe konnten die Veranstalter rund 3500 Interessenten zählen — und auf mindestens diesen Zuspruch richten sich die Hoffnungen auch 2016.

Vorträge ergänzen das Angebot. So informiert Tobias Hundeshagen vom Aachener Verein „Haus & Grund“ um 11.15 Uhr über Chancen, Risiken und Nebenwirkungen von Rauchmeldern. Um 12 Uhr erfährt man von Kerstin Jockenhövel-Ptak von „altbau plus“ alles zum Thema Fassadendämmung. Die notariellen Aspekte beleuchtet Notar Dr. Marcus Sommer ab 13 Uhr. Die Sparkassen Immobilien GmbH lädt ab 14 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Chancen und Risiken beim privaten Immobilienverkauf“.

Die Rechtsanwältin Martina Mainz-Kwasniok gibt um 15 Uhr Einblicke in rechtliche Fragen. Sie ist auch Familienrechtsexpertin und erklärt, was mit einer Immobilie im Scheidungsfall passiert. Außerdem wird die Juristin um 15.30 Uhr Informationen liefern, was mit Eigentum passiert, wenn Eltern oder Schwiegereltern in ein Heim müssen. Zum Abschluss gibt es um 16 Uhr einen Vortrag zur Einsparung von Energiekosten von Maria Feldhaus von der Verbraucherzentrale NRW.

Der Eintritt zur Immobilienmesse und zu den Vorträgen ist frei.