Aachen: Ilayda zeigt dem OB kurz, wer Chef im Rathaus ist

Aachen : Ilayda zeigt dem OB kurz, wer Chef im Rathaus ist

Kindertag: Für fünf Minuten Oberbürgermeisterin

Ein klein wenig aufgeregt ist die neunjährige Ilayda Aydemir, als sie den Chefposten in Aachen einnimmt: Am „Tag der Kinder“ ist sie für fünf Minuten Oberbürgermeisterin von Aachen und bedankt sich in ihrer Ansprache zunächst herzlich für die gute Arbeit ihres Amtsvorgängers Marcel Philipp...

Dieser hat seinen Schreibtisch gerne für die tolle Aktion des Vereins „Hand in Hand für Aachen“.

Dessen Vorsitzende Ahmethicri Agirman erklärt den Hintergrund: „In der Türkei und anderen Ländern wird am 23. April der Kindertag gefeiert und vermittelt die Botschaft ‚Unsere Kinder sind unsere Zukunft‘. Damit verbunden ist auch der Brauch, dass ein Kind symbolisch kurz den Platz des Stadtoberhaupts einnimmt, um eine Rede zu halten — frei nach Herbert Grönemeyer: „Kinder an die Macht“.

Zur Premiere in diesem Jahr hat Agirman seine eigene ehemalige Grundschule, die Katholische Grundschule Luisenstraße, ausgewählt. Die Schüler der Klasse 3b haben demokratisch abgestimmt, wer Marcel Philipps Platz einnehmen darf. „Und dann haben wir gemeinsam eine Rede verfasst“, erzählt Ilayda, die von ihrer Mutter, Klassenlehrerin Mira Suharjanto und Schulleiterin Elisabeth Wiedenstritt ins Amtszimmer des Oberbürgermeisters begleitet wurde.

Im Weißen Saal hatte Philipp den Besuch zunächst empfangen und einiges über seine Arbeit und das Rathaus erklärt. Philipp sprach über die Historie, Dom, Rathaus, Kaiser Karl und Königskrönungen auf der einen Seite, sowie die Hochschulen und viele zukunftsorientierte Firmen auf der anderen. Dann ging es ins Amtszimmer und Ilayda durfte für fünf Minuten als Oberbürgermeisterin das Zepter schwingen.

„Wir brauchen dringend neue Spiel- und Sportgeräte, einen sauberen Schulhof, neuen Sand im Sandkasten und mehr Lehrerinnen und Lehrer für Deutsch, da viele Kinder an unserer Schule aus fremden Ländern kommen und nicht so gut Deutsch sprechen“, erklärt das selbstbewusste Mädchen sichtlich stolz ihre Forderungen an die Stadtverwaltung.

Als Philipp seinen Posten zurück bekam, versprach er, sich um einige Dinge zu kümmern. „Aber der Vorteil, wenn man nur so kurz im Amt ist, dass man keinen Haushaltsplan machen muss“, gab Philipp lachend zu bedenken.

Im Anschluss an den Rathausbesuch besichtigten die Schülerinnen und Schüler noch die neue Ausstellung im Centre Charlemagne. „Wir wollen nun jedes Jahr eine Grundschule für den Besuch im Rathaus auswählen, die besonders viel auf dem Herzen hat und stellvertretend die Bedürfnisse der Kinder in Aachen deutlich machen möchte“, erklärt Ahmethicri Agirman. Ilayda wird ihre Amtszeit als Oberbürgermeisterin bei der Premiere des Kindertages in Aachen jedenfalls so schnell nicht vergessen.

Mehr von Aachener Zeitung