1. Lokales
  2. Aachen

Domspringen am 22. September: Höhenflüge unter 2G-Bedingungen

Domspringen am 22. September : Höhenflüge unter 2G-Bedingungen

Das NetAachen-Domspringen auf dem Katschhof findet nach einjähriger Corona-Pause am 22. September wieder statt. Für Zuschauer gelten die 2G-Bedingungen.

Das NetAachen-Domspringen ist zurück: Nachdem das Spitzensport-Event im vergangenen Jahr nicht stattfinden konnte, springen die Stars der Stabhochsprungszene am Mittwoch, 22. September, wieder auf dem Aachener Katschhof.

Für Zuschauer, die wie immer freien Eintritt haben, gelten dabei die sogenannten 2G-Regeln. Live dabei sein können also alle gemäß der Coronavirus-Schutzverordnung immunisierten Personen, vorzuweisen per digitalem Impf- oder Genesenen-Nachweis sowie einem Ausweisdokument. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten mit tagesaktuellem Test den Zutritt zum Katschhof. Auf dem gesamten Katschhof besteht während der Veranstaltung die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (außer am Sitzplatz). „Für uns steht die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle“, begründet Christian Okon, Geschäftsführer der gemeinsam mit der Alemannia Aachen veranstaltenden MMP Event GmbH, die Maßnahme.

Andreas Schneider, Geschäftsführer von Hauptsponsor NetAachen, freut sich jedenfalls: „Nach der letztjährigen Absage freuen wir uns umso mehr, die internationalen Topstars und vor allem die Zuschauer und Gäste wieder empfangen zu dürfen.“

Los geht es um 18 Uhr. Das Medienhaus Aachen wird die Veranstaltung live im Internet streamen. Die genaue Adresse und das Teilnehmerfeld wird noch zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

(red)