Aachen: Historische Pau wieder freigelegt

Aachen: Historische Pau wieder freigelegt

Bei den Bauarbeiten am Boxgraben, die archäologisch begleitet werden, wurden zur Überraschung der Altertumsforscher am Hubertusplatz in vier Metern Tiefe die Überreste eines sehr alten Paubachkanals entdeckt, die möglicherweise aus karolingischer oder sogar römischer Zeit stammen.

Der rötliche Mörtel deutet auf diese Epochen hin. Das eingewölbte Fundament ist mit 70 Zentimetern Innendurchmesser außergewöhnlich massiv und entspricht beinahe der Größe, mit der im 19. Jahrhundert Kanäle gebaut worden sind. Möglicherweise wurde durch den Kanal Brauchwasser transportiert, das zum Betrieb von Mühlen verwendet wurde.