Hilfe für zwei gemeinnützige Einrichtungen in Aachen

So werden Handicaps immer kleiner : „Golf & Culture Cup Aix-La-Chapelle“ spendete 10.000 Euro

Es ist in jedem Jahr aufs Neue ein Anlass zur Freude: Der „Golf & Culture Cup Aix-La-Chapelle“ spendete einen stattlichen Geldbetrag zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen. In der Summe waren es 10.000 Euro, die beim 20. Benefiz-Turnier auf der Golfanlage „Haus Kambach“, bei dem 105 Golfer antraten, an zwei Hilfsprojekte überreicht wurden.

Die Freude über die finanzielle Unterstützung war groß bei den Empfängern. Aber auch bei den Gebern, die das Benefiz-Turnier immer wieder gerne im Dienst einer guten Sache organisieren, wie Präsident Hans-Peter Appel während der Abschlussveranstaltung unterstrich.

5000 Euro gingen an den Förderkreis für krebskranke Kinder Aachen. Die Spende nahm Susanne Göschel in Empfang. Unterstützt werden soll mit dem Geld die direkte Familienförderung, informierte sie. Familien in wirtschaftlicher Notlage würden unbürokratisch und schnell entlastet und Kurmaßnahmen sowie Freizeitaktivitäten unterschiedlicher Art für die ganze Familie ermöglicht.

5000 Euro erhielt Ursula Espeter von „Tabalingo Sport & Kultur integrativ“. Der Verein bietet integrativ-inklusive sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten für Menschen mit und ohne Behinderung an. Die Summe fließt in die Anschaffung und Herrichtung zweier Bauwagen mit je zwei Etagenbetten – einen für Jungen, einen für Mädchen –, um Übernachtungen anbieten zu können. Das Projekt selbst laufe unter dem Namen „Übernachtungs-Führerschein".

Insgesamt spendete der „Golf & Culture Cup Aix-La-Chapelle“ somit bislang 220.000 Euro an Hilfsorganisationen. Gegründet wurde dieser private Verein 1999 von Golffreunden „in einer Bierlaune“, erzählte Hans-Peter Appel. Man spiele jedoch nicht nur Golf, auch kulturelle Events wie Konzert- oder Museumsbesuche unternehme man gemeinsam. Und am Ende stehe eben die Freude bei allen Beteiligten.

Mehr von Aachener Zeitung