1. Lokales
  2. Aachen

Aktionstag Glücksspielsucht: Hilfe für Angehörige von Suchtkranken

Aktionstag Glücksspielsucht : Hilfe für Angehörige von Suchtkranken

Der bundesweite Aktionstag Glücksspielsucht findet am Mittwoch, 28. September, unter dem Motto „Kinder aus glücksspielsuchtbelasteten Familien“ statt. Auch die Suchthilfe Aachen ist beteiligt.

Der bundesweite Aktionstag Glücksspielsucht findet am Mittwoch, 28. September, unter dem Motto „Kinder aus glücksspielsuchtbelasteten Familien“ statt. Schätzungen zufolge wirkt sich eine Suchterkrankung auf bis zu 15 weitere Personen im Umfeld aus.

Darunter sind auch zahlreiche Kinder: Deutschlandweit ist von 527.000 bis 704.000 Kindern auszugehen, die in einer Familie mit Glücksspielproblemen leben. „Wir sind froh, dass wir hier in Aachen mit unserer Einrichtung Feuervogel ein Angebot haben, um betroffene Kinder und Jugendliche dabei unterstützen zu können, gesund und suchtfrei aufzuwachsen“, erklärt Matthias Schreiber, Suchtberater bei der Suchthilfe Aachen.

Die Suchthilfe Aachen beteiligt sich im Rahmen des Aktionstages mit zwei Veranstaltungen: Am Mittwoch, 28. September, findet von 13 bis 16 Uhr die „Glüxxbox-Schulung“ statt. Interessierte erhalten hier die Möglichkeit, Hintergründe zur Glücksspielsucht zu erfahren und Methoden kennen zu lernen, wie das Thema beispielsweise in Schulklassen, Jugendzentren oder Jugendgruppen in Vereinen spielerisch bearbeitet werden kann.

Die Fortbildungsgebühr beträgt 25 Euro. Informationen und Anmeldung: Matthias Schreiber, Telefonnummer 0241/41356110, schreiber@suchthilfe-aachen.de

Am Donnerstag, 29. September, wird von 17.15 bis 18.45 Uhr eine offene Orientierungsgruppe angeboten. Betroffene, Angehörige und Interessierte können sich kostenlos und anonym zum Thema „Kinder aus glücksspielsuchtbelasteten Familien“ informieren und austauschen.

(red)