Aachen: Hells Angels sorgen für erhebliche Unruhe

Aachen: Hells Angels sorgen für erhebliche Unruhe

Etwa 30 bis 40 Mitglieder der Rocker-Gruppierung Hells Angels haben am Mittwoch auf dem Aachener Elsassplatz erneut für erhebliche Unruhe gesorgt. Am frühen Abend versammelten sich Mitglieder des türkischen Banden-Ablegers „Turkey Nomads“ sowie einer Gruppe aus Gießen vor einer Kneipe.

<

p class="text">

Die Polizei rückte mit etwa einem Dutzend Streifenwagen an, nahm Personenkontrollen und sogenannte Gefährderansprachen vor, bevor die Rocker einen Platzverweis erhielten. Zu Zwischenfällen kam es nach ersten Informationen nicht. Vergangenen Sonntag war es an der Trierer Straße zu einer Messerstecherei mit zwei Schwerverletzten und einer Massenschlägerei zwischen rivalisierenden Rocker-Banden gekommen.