Aachen: Grenz-Route und Pferdelandpark locken

Aachen: Grenz-Route und Pferdelandpark locken

Der Fachbereich Umwelt der Stadt Aachen lädt in den nächsten Wochen und Monaten wieder zu den beliebten monatlichen Führungen durch Parks und kulturhistorisch interessante Landschaftsräume ein.

Im Mittelpunkt stehen die Euregionale- 2008-Projekte „Grenz-Routen” und „Pferdelandpark”. Unter der fachkundigen Leitung von Diplom-Biologe Dr. Peter Gleißner folgt man zum Beispiel Ende September dem Lauf der Iter von der Quelle bis zur Mündung.

Die Führungen finden jeweils am letzten Samstag im Monat um 14 Uhr statt. Für alle Wanderungen wird festes Schuhwerk empfohlen, sie dauern ungefähr drei Stunden, die Parkführungen zwei Stunden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nachfolgend die genauen Termine der Führungen im zweiten Halbjahr: 29. August: Von-Halfern-Park, Treffpunkt ist am Parkeingang Preusweg.

26. September: Von der Quelle bis zur Mündung der Iter. Startpunkt ist in Raeren am Töpfereimuseum in der Burgstraße. Ziel ist Kornelimünster. Diese Wanderung dauert ungefähr 3,5 Stunden.

31. Oktober: Weißer Weg, Paulinenwäldchen und Maulbeerhügel. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Paulinenwäldchen/Zum Blauen Stein.

28. November, Grenzroute Köpfchen und Zyklopensteine. Treffpunkt ist in Köpfchen am Wanderparkplatz an der Eupener Straße/Rotsiefweg.

Ausnahmsweise schon am Samstag, 19. Dezember, geht es durch den Farwickpark, Treffpunkt ist am Eingang in der Pippinstraße.

Außer der Reihe gibt es am „Tag des Offenen Denkmals”, Sonntag, 13. September, 11 Uhr, mit Ursula Borsch eine Führung durch den Lousberg-Park zum Thema „Historische Orte des Genusses” , Treffpunkt ist am Ende der Kupferstraße das Denkmal „Bauersfrau und Teufel”.