1. Lokales
  2. Aachen

Kabarett: Globos neues Gastspiel im Bestattungshaus

Kabarett : Globos neues Gastspiel im Bestattungshaus

In Walheim gastiert noch einmal Kabarettist Globo mit seinem Programm „Das Lächeln am Fuße der Bahre“.

Alfred Gerhards, vielen in unserer Region als Globo bekannt, kommt noch einmal nach Aachen. Genauer gesagt dorthin, wo sein berühmter Vortrag „Das Lächeln am Fuße der Bahre“, mit dem er seit über 20 Jahren im In- und Ausland gefragt ist, entstanden ist. Er tritt am 8. und 9. März (jeweils 19 Uhr) in der Walheimer Filiale des Bestattungshauses Bakonyi, Schleidener Straße 124, auf.
Es war am 29. Oktober 1998, als die Erfolgsstory dieses nachdenklichen und humorvollen Vortrags im Bestattungshaus Bakonyi begann. Globo war beim Stöbern nach Literatur auf humorvolle Geschichten zum Thema Tod und Sterben gestoßen.

Das brachte ihn auf die Idee, ein komplettes Programm mit dem Titel „Das Lächeln am Fuße der Bahre“ zu gestalten. Er fragte im Bestattungshaus Bakonyi an, ob die Premiere dort im Abschiedsraum stattfinden könne. Karl Steenebrügge, Gründungsmitglied der Aachener Hospizgespräche, der regelmäßig ernste und heitere Veranstaltungen rund um das schwierige Thema organisiert, sagte neugierig und erfreut zu. Die Premiere löste ein bundesweites Presseecho aus und alle weiteren Themenabende im Bestattungshaus waren stets ausverkauft.

Wer genau wissen will, was die Gäste am 9. und 10. März erwartet und warum auch nach über 20 Jahren die Nachfrage nach diesem einmaligen Vortrag in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, Liechtenstein und Luxemburg ungebrochen ist, kann dies im Buch „Der Pfirsichbeißer“ von Alfred Gerhards nachlesen. In seiner 2020 erschienenen Biografie schildert er eindrücklich, wie die Menschen bei der Premiere reagiert haben und warum dieses Stück – völlig ungeplant – zum Selbstläufer und Erfolgsprogramm wurde.
Globo trägt fremde und eigene Texte vor, erzählt Anekdoten, berichtet Erlebtes, stellt überraschende Betrachtungen an und eröffnet humoristisch einen meditativen Zugang zu einem vermeintlich heiklen Thema.

Für beide Veranstaltungen in der Walheimer Filiale wird ein Shuttle-Service vom Bakonyi-Stammhaus an der Augustastraße nach Walheim und zurück angeboten (Abfahrt 18.30 Uhr. Reservierungen werden unter Telefon 0241/505004 oder per E-Mail an info@bakonyi-gmbh.de entgegengenommen. Der Eintritt ist frei. Spenden zugunsten der Hospizstiftung Region Aachen sind erbeten.

(red)