Aachen: „Global Wind Day”: 300 Stufen zum schönen Ausblick

Aachen: „Global Wind Day”: 300 Stufen zum schönen Ausblick

Auch die Aachener Freunde der erneuerbaren Energie beteiligen sich am Sonntag, 14. Juni, ab 15 Uhr am „Global Wind Day”. Aachen hat dabei eine Besonderheit zu bieten, denn in ganz Deutschland gibt es nur drei große Windkraftanlagen mit verglaster Aussichtsplattform ganz oben, gleich unter dem Stromgenerator.

Direkt vor den Fenstern kommen zum Greifen nahe in regelmäßigen Abständen die riesigen Flügel fast lautlos vorbei. Eines dieser „Besucherwindräder” steht im Euro-Wind-Park in Vetschau und kann während des Betriebes von elf Personen gleichzeitig bestiegen werden. 300 Stufen sind dabei zu bewältigen.

An diesem und um dieses Windrad herum feiern die Freunde der Windenergie den „Global Wind Day”. Bei Live-Musik besteht die Gelegenheit, sich über die zukünftige Energieversorgung mit 100 Prozent erneuerbaren Energien zu informieren. Verschiedene Speisen und Getränke runden das Angebot ab.

Wer älter ist als elf Jahre und das Windrad besteigen will, sollte sich vorher per Mail unter der Adresse nea.aachen@googlemail.com einen Platz in der Warteschlange sichern.

Anfahrt mit der Aseag, Buslinie 37, Haltestelle Gut Orth, zu Fuß weiter auf der Orsbacher Straße bis rechts, gut ausgeschildert, der Feldweg Ochsenstock abzweigt. Dann über Ochsenstock bis zur ersten Windanlage. Der Fußweg ist insgesamt knapp zwei Kilometer lang.

Mehr von Aachener Zeitung