Aachen: Geballte Ladung aus handgemachten Songs

Aachen: Geballte Ladung aus handgemachten Songs

„Drei Bands, drei Stilrichtungen — eine große Show!“ Mit diesem gemeinsamen Nenner gehen die drei etablierten lokalen Musiker Michael Witte & Band, die André Baldes & Band und Pencilcase an den Start, möchten mit ihrer neuen Konzertreihe die Herzen und die Seelen der Aachener Live-Musikfans erwärmen und für energiegeladene Live-Events sorgen.

Über drei Stunden Show

Die Feuertaufe des „Konzertkolletivs“ findet am Freitag, 12. April, 20 Uhr, in den Burtscheider Kurpark-Terrassen, Dammstraße 40, statt. „Der Grundgedanke ist, dass wir eine mehr als dreistündige geballte Ladung Musik anbieten möchten. Hier gilt das Motto ‚von Aachener Bands für Aachener Fans‘, denn wir greifen beim Konzertkollektiv nicht auf Veranstalter zurück, sondern die Bands halten alles in eigener Hand — von der Konzeption, über die Organisation bis zur Durchführung“, erzählt Michael Matuschek, Schlagzeuger bei Pencilcase. „Es ist ein großes Konzert, bei dem alle Bands im 30-Minuten-Takt ohne Umbaupausen rochieren und wir außerdem noch bei unseren Auftritten die Musiker gegenseitig austauschen. Das macht die ganze Geschichte nicht nur für das Publikum, sondern auch für die Musikschaffenden sehr spannend“, erläutert der Wahl-Aachener Michael Witte.

Kernaussage aller musikalischer Beteiligten ist, dass sich die hiesigen Live-Musikfans auf drei völlig unterschiedliche Bands aus drei verschiedenen Genres und auf hochkarätige Musik einstellen können. Michael Witte, der sich innerhalb von drei Jahren in der Aachener Musikszene etablieren konnte, hat mit „Zirkushimmel“ sein viertes Album im Gepäck. Seine Markenzeichen sind eine ausdrucksstarke Stimme, ehrliche Texte mit Spiegeleffekt, die durch charaktervolle Melodien fließen. André Baldes, der kürzlich die Produktion seiner ersten CD abgeschlossen hat, grenzt sich laut eigener Aussage deutlich vom Singer-/Songwritergenre ab und wird mit funkigen Riffs, gefühlvollen Balladen und mitreißenden Beats von einem ereignisreichen Leben voller Sehnsucht, Fernweh und Reisen erzählen.

Last but not least gibt es ein Wiedersehen mit den „Rockern“ von Pencilcase, die mit ihrer erdverbundenen und authentischen eigenständigen Rockmusik Akzente setzen werden.

Mehr von Aachener Zeitung