1. Lokales
  2. Aachen

Blaulicht: Gasleck auf der Ludwigsallee

Blaulicht : Gasleck auf der Ludwigsallee

Am Montagmorgen rückte die Aachener Feuerwehr aufgrund eines Gaslecks zur Baustelle auf der Ludwigsallee aus.

Bei Bauarbeiten in der Aachener Ludwigsallee ist am Montagmorgen ein größeres Ventil an einem Gashausanschluss in Höhe Hausnummer 39 beschädigt worden. Dieser Schaden wurde kurz nach 9 Uhr gemeldet. Die Feuerwehr sowie der Entstördienst der Regionetz waren sofort vor Ort. Rund um die beschädigte Armatur wurde das Gasnetz gesperrt, so dass kein weiteres Gas mehr austreten konnte. Die Reparaturarbeiten an dem Ventil sind bereits angelaufen.

Betroffen ist der Teil der Ludwigsallee zwischen Lousbergstraße und Kupferstraße in Fahrtrichtung Ponttor, der ohnehin nur für Anwohner befahrbar ist.

Aufgrund der Teilsperrung des Gasnetzes sind derzeit rund 60 Häuser ohne Gas. Diese werden nach Abschluss der Arbeiten bis in den späten Nachmittag hinein wieder ans Netz genommen, wozu Mitarbeiter der Regionetz sowie ein externer Dienstleister in die Keller der betroffenen Häuser müssen.

 Mitarbeiter der Regionetz beheben den Schaden.
Mitarbeiter der Regionetz beheben den Schaden. Foto: Stephan Kreutz

Nach derzeitigem Stand sollte laut Regionetz am Montagabend alles wieder behoben sein.

(red)