1. Lokales
  2. Aachen

Behinderungen auf der A544: Gasalarm löst Staus rund um Verlautenheide aus

Behinderungen auf der A544 : Gasalarm löst Staus rund um Verlautenheide aus

Lange Staus in Verlautenheidene: Ein vermeintlicher Gasalarm hat am Freitagnachmittag zu langen Staus auf der Verlautenheidener Straße geführt, die bis auf die Autobahn 544 zurückreichten.

Gegen 13.35 Uhr wurde der Feuerwehr ein Leck in einer Gasleitung an der Ecke Verlautenheidener Straße/Endstraße gemeldet. Die Einsatzkräfte untersuchten die Örtlichkeit, was im freitagnachmittäglichen Berufsverkehr zu größeren Behinderungen auf der vielbefahrenen Straße zwischen Würselener Gewerbegebiet und Stolberg führte. Da auf der Autobahn zwischen der Auffahrt Rothe Erde und Verlautenheide derzeit noch eine Fahrspur in jede Richtung zur Verfügung steht, kam der gesamte Verkehr bis auf den Berliner Ring zum Stocken.

Im Zuge dessen wurde der Polizei gemeldet, an der Abfahrt der Autobahn A544 zur Verlautenheidener Straße zeige die Ampel für Linksabbieger in Richtung Würselen dauerhaft Rot. Die entsandten Polizeibeamte stellten aber fest, dass die Ampel korrekt funktionierte. Womöglich hatte Stau aufgrund des Feuerwehreinsatzes für den Irrtum gesorgt.

Schließlich stellte sich heraus, dass das gemeldete Gasleck gar keines war – das Zischgeräusch stammte aus einer Pressluftleitung. Die Feuerwehr rückte wieder ab, ab 14 Uhr floss der Verkehr wieder so, wie er an Freitagnachmittagen auf der Verlautenheidener Straße üblicherweise fließt – in Kriechgeschwindigkeit.

Das Verkehrsproblem war nicht das einzige am Freitag in Aachen. Am Hansemannplatz fiel die Ampelanlage aus, mit ähnlichen Folgen für den Verkehr.

(red)