Gasalarm in der Kindertagesstätte Eibenweg in Haaren

Verdacht auf Gasleck : Feuerwehreinsatz in der Kita Eibenweg

Gleich mit sechs Fahrzeugen ist die Aachener Feuerwehr am Mittwochnachmittag an der Kita Eibenweg in Haaren vorgefahren. Der Grund: Verdacht auf ein Gasleck.

Zunächst war der Netzbetreiber Regionetz, eine Tochtergesellschaft der Stawag, alarmiert worden, weil ein Elternteil im Gebäude Gasgeruch wahrgenommen hatte. Die eingesetzten Messgeräte zeigten keine Gaskonzentration an, dennoch wurde vorsichtshalber gegen 15.30 Uhr auch die Feuerwehr alarmiert, da die Wehr, zum Beispiel für Kohlenmonoxid, über genauere Messgeräte verfügt.

Aber auch die Feuerwehr konnte keine erhöhte Gaskonzentration feststellen. Die Wehrleute lüfteten das Gebäude gründlich durch, danach konnten Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte wieder zurück in ihre Räume.

(mg)
Mehr von Aachener Zeitung