Aachen: Galerie Nova präsentiert 16 Künstler aus Aachen und Umgebung

Aachen: Galerie Nova präsentiert 16 Künstler aus Aachen und Umgebung

Pünktlich zur Weihnachtszeit öffnet die Galerie Nova in der Lothringerstraße ihre Türen für alle Kunstinteressierten. Bis zum 31. Dezember stellen die Galeristen Lothar Marx und Thekla Zanetti die Arbeiten von insgesamt 16 Künstlern aus Aachen und der näheren Umgebung aus. „Jeden Monat beginnt bei uns eine neue Ausstellung“, so Marx.

So beteiligte sich die Galerie auch am Lothringerfest im Juli dieses Jahres mit einer ganz besonderen Kunst-Aktion, bei der Marx jede Person fotografierte, die die Lothringerstraße „ausmacht“. „Vom Pastor bis zum Schüler habe ich jeden vor die Linse geholt. Es sind die Personen, die jeden Tag an der Galerie vorbeigehen, die die Lothringerstraße ausmachen“, sagt Marx.

Abwechslungsreiche Arbeiten

Obwohl er von Hause aus Zeichner ist, interessiert den Wahl-Aachener auch die Fotografie. Unter den Werken der aktuellen Weihnachtsausstellung, befindet sich nur eine seiner eigenen Arbeiten: Das Bild eines eingefrorenen Gitterrostes. „Meine Arbeiten sind entweder ganz schlicht oder ganz massiv, so dass sie eine ganze Wand in Beschlag nehmen“, sagt er. Obwohl das Bild eine Aufnahme aus dem letzten Winter sei, böte es eine Art Vorschau auf das, was auch in diesem Winter auf die Aachener zukäme. „Bodenaufnahmen wie diese sind eines meiner Steckenpferde“, so Marx.

Unter den 16 Künstlern, von denen die meisten wie Birgit Warmuth oder Ernst Mack „echte“ oder Wahl-Aachener sind, befinden sich aber auch solche, die ihre Wurzeln in anderen Ländern haben. So zum Beispiel Alessandro P. Palmieri, der aus Italien stammt. Seine vier Fotografien jedoch, die er im Rahmen der Weihnachtsausstellung in der Galerie Nova zeigt, stammen aus Paris und aus Prag. Bei seinen Bildern sei nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint.

Einen leergeräumten Verteilerkasten erkennt man beispielsweise erst auf den zweiten Blick. „Ich täusche sehr gerne mit meinen Fotografien“, so Palmieri. Insgesamt bietet die Ausstellung abwechslungsreiche Kunst von 16 unterschiedlichen Künstern, die mit ihren heterogenen Blickwinkeln eine breite künstlerische Palette abbilden, die das Potenzial besitzt, den Kunstinteressierten auf verschiedenen Ebenen anzusprechen. Bei Kaffee und Weihnachtsplätzchen, finden nicht nur die Bewohner der Lothringerstraße in der Galerie Nova immer eine offene Tür vor.