1. Lokales
  2. Aachen

A-cappella-Konzert: Fünfstimmiges Geburtstagsgeschenk für den Kinderschutzbund

A-cappella-Konzert : Fünfstimmiges Geburtstagsgeschenk für den Kinderschutzbund

Das A-cappella-Ensemble „Fünflinge“ widmet dem Kinderschutzbund anlässlich seines zehnjährigen Bestehens ein besonderes Konzert.

Es ist eine verbreitete wie gute Sitte, den eigenen Geburtstag in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Dass dies aber fünf gestandene Sänger unisono mit enorm viel Spaß am eigenen Schenken machen, ist eher selten. Die Aachener A-cappella-Formation „Fünflinge“ ist in diesem Jahr nicht nur zehn Jahre alt – oder eher jung – geworden, sie hat auch ihrer besonderen Beziehung zum Aachener Kinderschutzbund einen musikalischen Rahmen verpasst und mit einem Geburtstagskonzert ihre Verbindung zur Aachener Kultur- wie auch Soziallandschaft bewiesen.

Im Depot an der Talstraße servierten Udo Dohlen (Tenor), Thomas Spiekermann (Tenor), Michael von der Weiden (Tenor, Vocal Percussion), Olaf Korr (Bariton) und Luc Nelissen (Bass, Vocal Percussion) ihr Menü aus harmonischen Zutaten. Auf Deutsch, Englisch und inzwischen auch Italienisch lud das Quintett zum gesanglichen Spaziergang durch Klassiker der A-cappella-Musik, versetzt mit zahlreichen Eigenkompositionen. Neben ihrer überzeugenden Musikalität fingen die Fünflinge ihr Publikum auch stets mit ihren Moderationen ein, die witzig, gezielt selbstironisch, stets aber unglaublich sympathisch angelegt waren.

Gerade im zweiten Teil des Konzertes demonstrierten die Sänger gekonnt ihre Bandbreite von fetzig-schwungvollen Songs bis hin zu äußerst gefühlvollen Balladen. Dass sowohl der erste als auch der zweite Versuch, die Bühne ohne Zugabe zu verlassen, scheiterte, überraschte im Depot niemanden. Dementsprechend zückten die Zuhörer, die selbstverständlich alle auf Coronavirus-Konformität überprüft waren, bereitwillig ihre Geldbörsen, um einen freiwilligen Beitrag zur Unterstützung des Kinderschutzbundprojektes „AKisia“ zu leisten. Hier erfahren Kinder Hilfe, deren Eltern psychisch erkrankt sind.

(red)