1. Lokales
  2. Aachen

Raubüberfall: Fünf Jugendliche in Aachen festgenommen

Raubüberfall : Fünf Jugendliche in Aachen festgenommen

Die Aachener Polizei hat fünf Jugendliche nach einem Raubüberfall im Stadtteil Brand festgenommen.

Eine fünfköpfige Jugendgruppe hat am Samstagabend, 19. März, gegen 20.30 Uhr einen 14- und einen 16-Jährigen auf der Karl-Kuck-Straße in Aachen überfallen.

Wie die Polizei am Montag berichtete, sprachen die Jugendlichen die beiden auf der Straße an und verlangte die Herausgabe von Handys und Geld. Ein Täter packte dabei eines der Opfer, drückte ihn gegen ein geparktes Auto und bedrohte ihn mit einem spitzen Gegenstand.

Nachdem die Jugendlichen einen Teil ihres Bargeldes ausgehändigt hatten, flüchtete die Täter. Polizisten konnten die Tatverdächtigen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren in der Rombachstraße antreffen und festnehmen, das geraubte Geld trugen sie noch bei sich.

Die Minderjährigen müssen sich laut Polizeipressestelle nun wegen räuberischer Erpressung verantworten. Sie wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red)