1. Lokales
  2. Aachen

Friedhöfe in Aachen wieder begehbar

Außer Waldfriedhof : Friedhöfe in Aachen wieder begehbar

Erst „Sabine“, dann „Viktoria“: Die Baumkontrolleure des Aachener Stadtbetriebs hatten wegen der beiden Sturmtiefs in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun.

Nach den letzten Aufräumarbeiten und genauer Überprüfung steht nun fest, dass die städtischen Friedhöfe am Mittwoch, 19. Februar, wieder freigegeben werden können. Das teilt das städtische Presseamt mit.

Allein der Waldfriedhof bleibe weiter gesperrt, heißt es in der Mitteilung weiter. Denn bei der Begehung durch die Baumkontrolleure seien viele Bäume ausgemacht worden, die weiterhin eine große Gefahr darstellen könnten. Viele von ihnen seien durch die beiden Stürme stark angekippt worden und hingen nun in den Kronen anderer Bäume.

Noch bis zum Wochenende wird die Baumkolonne des Stadtbetriebs laut Presseamt deshalb auf dem Waldfriedhof vor Ort sein und die Verkehrssicherheit wieder herstellen. Bevor nicht alle Gefahren beseitigt sind, müsse der Friedhof deshalb noch mindestens bis zum Wochenende für Besucher gesperrt bleiben.

(red)