1. Lokales
  2. Aachen

Schwimmbäder in Aachen: Freibadsaison bis Ende September verlängert

Schwimmbäder in Aachen : Freibadsaison bis Ende September verlängert

Die Freibadsaison in Aachen wird verlängert. Aachens einziges Freibad am Hangeweiher bleibt bis Sonntag, 27. September, geöffnet. Auch die Schwimmhalle Süd soll bald der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung stehen. Das teilt das städtische Presseamt mit.

„Wir haben die Besucherstatistiken der geöffneten Bäder gesichtet und festgestellt, dass das Freibad, trotz der bekannten Einschränkungen, im Tagesdurchschnitt von deutlich mehr Menschen in Anspruch genommen wird, als die bereits geöffneten Schwimmhallen“, begründet die Sportdezernentin der Stadt Aachen, Susanne Schwier, die Entscheidung, die Saison um zwei Wochen zu verlängern. „Mit Blick auf die Wetterprognosen erwarten wir im September nochmal ein paar schöne Tage, so dass das Freibad sicher nochmal Groß und Klein zum Verweilen einlädt“, zeigt sich Schwier optimistisch.

Der Fachbereich Sport hat vor wenigen Tagen die Elisabethhalle für den Vereinsbetrieb freigegeben. Eine Nutzung durch die Öffentlichkeit ist derzeit noch nicht möglich. Die Gründe liegen in den zu leistenden Hygienearbeiten und dem umdisponierten Stammpersonal. Die Präferenz der Verwaltung liegt im Bereich der Öffentlichkeit nun eindeutig bei der Schwimmhalle Süd, in der die Vorbereitungen inzwischen anlaufen.

„Die Schwimmhalle Süd steht unter normalen Bedingungen an 363 Tagen im Jahr täglich bis 21 Uhr zur Verfügung und bietet Vorteile für alle Besuchergruppen“, erläutert Petra Prömpler, Leiterin des Fachbereichs Sport, die Planungen der Stadt. Damit etwa Berufstätigen eine tägliche Schwimmmöglichkeit morgens und in den Abendstunden, aber auch den Familien mit Kindern mit dem Bachlauf und der Spielecke ein Angebot gemacht werden könne, sei die Schwimmhalle Süd der nächste richtige Schritt.