Aachen: Franz Kaiser zeigt seit 75 Jahren Treue zum Gesang

Aachen: Franz Kaiser zeigt seit 75 Jahren Treue zum Gesang

Wilfried Leisten, Vorsitzender des Chorverbandes der Städteregion Aachen, hatte zur zentralen Jubilarfeier in den Krönungssaal des Aachener Rathauses mit Aachens Bürgermeisterin Hilde Scheidt (Grüne) und der neuen Präsidentin des Chorverbandes NRW, Regina van Dinther, „zwei starke Frauen“ eingeladen, die in „starken Reden“ die Bedeutung des Chorgesangs würdigten und ihm gute Chancen für die Zukunft einräumten.

„Im Mittelpunkt steht Ihr heute,“ hieß Leisten die Chorfamilie willkommen, insbesondere die zu ehrenden Damen und Herren. Bürgermeisterin Scheidt: Gesang fasziniere die Menschen, gemeinsamer Gesang sei noch schöner. „Der Chorgesang erlebt gerade eine Renaissance, viele alte, schöne Lieder sind wieder zu hören“, freute sich Scheidt. „Was Sie den Menschen geben, ist ein Ruhepol, ist etwas Wunderbares“, fügte sie hinzu. Die Bürgermeisterin begrüßte besonders ihre Mutter Anna, die für 50 Jahre Chorgesang geehrt wurde.

Chorverbandspräsidentin Regina van Dinther war stürmischer Applaus gewiss, als sie sagte: „Ich bin im 151. Jahr der Verbandsgeschichte die erste Frau an der Spitze.“ Sie sei neugierig auf die Kreisverbände, was dort laufe, wie dort gesungen werde. Gerade mal sechs Monate im Amt, habe sie bereits festgestellt, dass der Chorverband der Städteregion Aachen ein leistungsfähiger sei. Ein dickes Lob zollte sie einer Schar junger Dirigenten, die gute Chöre hervor brächten.

Vier starke Chöre umrahmten den Festakt musikalisch, so der MGV Alsdorf Broicher Siedlung, der MGV Mausbach, Mustard Seed Faith Choir und der MGV „Liederkranz“ Würselen, ehe Ehrungen folgten. Gemeinsam unter Leitung von Verbands-Chorleiter Manfred Lutter erklang zum Abschluss der „Aachener Sängerspruch“.

Mehr von Aachener Zeitung