Aachen: Fotoclub zeigt Jahresausstellung: Architektur und Landschaften

Aachen: Fotoclub zeigt Jahresausstellung: Architektur und Landschaften

Manchmal ist es eine Momentaufnahme aus dem Alltag, ein anderes Mal sind es Tiere in der Natur, und ein paar Meter weiter sieht der Betrachter Bauwerke aus fernen Ländern. Aber ganz gleich, welches Motiv bei der diesjährigen Ausstellung des Fotoclubs 2000 im Finanzamtzentrum an der Krefelder Straße gezeigt wird: Alle sorgen dafür, dass ein vermeintlich flüchtiger Moment für immer archiviert wird.

27 der insgesamt 37 Mitglieder präsentieren ihre Aufnahmen. Ein Motto gibt es dabei nicht, wie Peter Palm, Vorsitzender des Vereins, erzählt: „Unsere traditionelle Ausstellung hat kein konkretes Thema, da es uns vor allem um die Vielfältigkeit geht, die sonst eingeschränkt wäre.

Maximal vier Bilder kann jeder Teilnehmer ausstellen, und die Besucher haben die Möglichkeit, das Bild, das ihnen am besten gefällt, zu wählen. Der Fotograf, dessen Arbeit die meisten Stimmen bekommt, ist der Sieger der Jahresausstellung, und aus dem Topf der Abstimmungen wird ebenfalls ein Gewinner gezogen, der einen Preis erhält.“

2014 gehörten Bettina Wurzel, Herbert Bremm und Gerd Boshofs Bilder zu den ausgezeichneten. Wurzel zeigte die feinen Tropfen eines Wassertunnels, während Bremm eine durch das Sonnenlicht erleuchtete Kirche ablichtete und Boshof eine schwarz-weiß Aufnahme von einem geheimnisvollen Schloss präsentierte.

Von Landschafts-und Naturaufnahmen über Architektur bis hin zu Porträts ist jedes Motiv vertreten, das den Fotografen vor die Linse kommt und sie fasziniert. Manchmal aus fernen Orten, manchmal sind die Bilder quasi vor der Haustür entstanden.

Maria Dautzenberg etwa hat die Farbenvielfalt der Blätter im Hohen Venn eingefangen. Hermann Brüll zeigt detailliert die architektonischen Feinheiten des Lütticher Bahnhofs, und Elisabeth Hiemenz fotografierte die Spiegelung der Außenwände am neuen Einkaufszentrum „Aquis Plaza“.

Die Ausstellung, die bereits zum zehnten Mal in der Halle des Finanzamtzentrums stattfindet, ist für die Amateurfotografen wie für die Besucher gleichermaßen eine schöne Gelegenheit, sich Zeit für die eingefangenen Momente des Lebens zu nehmen.

Mehr von Aachener Zeitung