Aachen: Fotoclub 2000: Vom kleinen Klick zur großen Kunst

Aachen: Fotoclub 2000: Vom kleinen Klick zur großen Kunst

„Fotografen sind Individualisten“, steht für Dr. Peter Cardinal, Mitglied des Fotoclubs 2000 Aachen, fest. Er eröffnete gemeinsam mit anderen Clubmitgliedern, dem Leiter des Finanzamtes und Schirmherr Oberbürgermeister Marcel Philipp die Jahresausstellung des Fotoclubs in der Eingangshalle des Finanzamts an der Krefelder Straße.

In diesem Jahr werden 116 Fotografien unterschiedlichster Art der Clubmitglieder ausgestellt. Neben schwarz-weißen Stadtaufnahmen, künstlerischen Abbildungen von Blumen und Wassertropfen, gibt es auch Fotos zu sehen, die ganz besondere Motive zeigen.

So präsentiert ein Bild ein Haus am Strand, das zwischen Felsen gebaut wurde und ein anderes brasilianische Tänzerinnen, die zur Reitsporteröffnung zum CHIO in diesem Sommer gekommen waren. Auch Aachen im Schnee ist zu sehen sowie Experimente mit Belichtungszeit und verschwommenen Lichtern.

„Was hier so schön zu erkennen ist, ist der Facettenreichtum. Eine unglaubliche Bandbreite an Bildern. Das beeindruckt mich sehr“, sagte und zollte seinen Respekt gegenüber den Fotografen. „Es ist mehr als ein Hobby. Es ist Kunst“, so der OB weiter und bezeichnete sich selber als Hobbyfotografen.

Wie in den letzten Jahren können die Besucher aktiv an der Ausstellung teilnehmen und die besten Bilder wählen. Dafür kann jeder Besucher seine drei Favoriten auf einen Zettel schreiben und nimmt gleichzeitig an einer Verlosung teil. Die Gewinner der letzten Jahre sind natürlich ebenfalls in der Ausstellung vertreten und haben ihre eigene Stellwand.

Ein vorgegebenes Thema gibt es für die Fotografien in der aktuellen Ausstellung in der Eingangshalle des Finanzamtes nicht. Die Fotografen hatten somit die freie Auswahl, welche ihrer Werke sie ausstellen möchten. Durch den großzügigen Platz konnten vier bis sechs Bilder pro Clubmitglied gezeigt werden.

Den Fotoclub 2000 Aachen gibt es seit dem Jahr 2000, er widmet sich der analogen und digitalen Fotografie. Bei den Clubtreffen im Schloss Schönau, die zwei Mal monatlich stattfinden, sind neue Fotobegeisterte gerne gesehen. Viel Vorerfahrung ist nicht notwendig. Denn das gegenseitige Helfen, als auch Gespräche über die Fotografien, sind den Mitgliedern wichtig. Auch Exkursionen und Themenabende gehören zum Clubleben dazu.

Mehr von Aachener Zeitung