1. Lokales
  2. Aachen

Fortsetzung der Arbeiten an Radvorrangroute Brand

Weitere Fahrradstraßen werden rot markiert : Arbeiten an Radvorrangroute Brand gehen weiter

Auf der Radvorrangroute nach Brand werden weitere Fahrradstraßen rot markiert. Das teilte die Stadt Aachen am Freitag mit.

Demnach mussten die Arbeiten vor einigen Wochen unterbrochen werden, weil es immer wieder regnete und es zudem zu Lieferengpässen beim benötigten Material gekommen war.

Ab 30. August können weitere vorbereitende Arbeiten und die Rotmarkierung der ausgewählten Fahrradstraßen in Richtung Brand fortgesetzt werden. Weiterhin sind diese Aktivitäten sehr witterungsabhängig. Die Fahrbahnen können nur vorbehandelt und markiert werden, wenn sie ganz trocken sind.

Die Arbeiten beginnen am Montag, 30. August, in der Altstraße zwischen der Clermont- und Virchowstraße und im Anschluss daran auf dem Abschnitt Virchow- und Schönrathstraße. Dort wird erst einmal die Asphaltfläche vorbehandelt.

Die Fahrbahnen der Fahrradstraßen werden in mehreren Bauabschnitten rot markiert. Es beginnt am 30. August mit Arbeiten in der Sittarder Straße auf dem Abschnitt Neuhaus- und Arnoldstraße sowie bis zur Einfahrt des Betonwerks. Am 31. August folgt die Rotmarkierung der Altstraße zwischen Clermont- und Virchowstraße. Am Wolferskaul in Brand sind die Straßenmarkierer am 1. September auf dem Abschnitt Röhrigstraße und Marktplatz aktiv.

Am 2. September werden die Arbeiten in der Sittarder Straße fortgesetzt: auf dem Abschnitt zwischen der Einfahrt des Betonwerks und einem Geschäftshaus (Lebensmittelgeschäft, Paketdienst). Am Tag darauf, am 3. September, geht es zurück zur Altstraße, wo die Fahrbahn zwischen Virchow- und Schönrathstraße ihre rote Farbe bekommt. Am 4. September wird in der Sittarder Straße weitergearbeitet, diesmal zwischen dem Geschäftshaus (Lebensmittelgeschäft, Paketdienst) und der Königsberger Straße.

(red)