Aachen: Flüchtender Spritdieb sorgt für Überschwemmung

Aachen: Flüchtender Spritdieb sorgt für Überschwemmung

Ausgelaufener Treibstoff aus einem Lastwagen hat am Freitagmorgen eine Überschwemmung auf der Lüttlicher Straße ausgelöst. Ein Spritdieb hatte den Tank eines Lastwagens angebohrt, als er entdeckt wurde. Der Mann lief davon - und ließ seinerseits den Diesel laufen.

Nach Angaben der Polizei war der Dieb gegen 5.30 Uhr an dem auf der Lütticher Straße abgestellten Fahrzeug zugange, als ein Zeuge ihn dabei erwischte, Diesel in einen Kanister abzufüllen. Als der Dieb sich entdeckt wähnte, flüchtete er und ließ alles stehen und liegen - vor allem aber den Diesel laufen.

Etwa 100 Liter Treibstoff gelangten so auf die Straße und in die Kanalisation. Die Feuerwehr streute Bindemittel aus, um die ausgelaufene Flüssigkeit zu binden. Vorsichtshalber spülte sie auch die Kanäle aus.

Die Polizei hat die Suche nach dem Täter auch auf das niederländische und belgische Grenzgebiet ausgedehnt. Bislang blieb die Fahndung erfolglos.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung